Wirkungsziel 6.1 Verstärkung der gesamtstaatlichen Betrachtungsweise insbesondere hinsichtlich des öffentlichen Mitteleinsatzes durch Prüfen und Beraten

zugeordnete Maßnahmen

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 1

Wirkungszielkennzahl 1: überwiegend erreicht: In Ausschüssen behandelte Querschnittsprüfungen [Anzahl]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2013
    • Zielerreichungsgrad: überwiegend erreicht
    • Istzustand: 20 [Anzahl]
    • Zielzustand: 30
    • Oberer Schwellenwert: 80
    • Unterer Schwellenwert: 13
  • Jahr: 2014
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 34 [Anzahl]
    • Zielzustand: 30
    • Oberer Schwellenwert: 45
    • Unterer Schwellenwert: 15
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 32 [Anzahl]
    • Zielzustand: 30
    • Oberer Schwellenwert: 45
    • Unterer Schwellenwert: 15
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 56 [Anzahl]
    • Zielzustand: 30
    • Oberer Schwellenwert: 60
    • Unterer Schwellenwert: 25
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 21 [Anzahl]
    • Zielzustand: 33
    • Oberer Schwellenwert: 60
    • Unterer Schwellenwert: 17
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2019, Zielzustand: 35

Erläuterung der Entwicklung

Während der Zielwert 2013 im Jahr 2012 (55) bei Weitem übertroffen werden konnte, lag der Istwert 2013 darunter. Dies ist insbesonders darauf zurückzuführen, dass die Anzahl der RH-Ausschusssitzungen in den Ländern sowie im Nationalrat im Jahr 2013 geringer war als im Jahr 2012. Dadurch wurden generell weniger Berichte des RH behandelt.

Grafischer Maximalwert: 80


Quelle

Rechnungshof (RH), Nationalrat

Berechnungsmethode

Gesamtsumme der in einem Jahr inhaltlich behandelten gebietskörperschaftenübergreifenden Prüfungen

Kennzahlen des Wirkungsziels zugeordnete Vorhaben