Wirkungsziel 6.3 Erhöhung der Wirksamkeit der Prüfungs- und Beratungstätigkeit

zugeordnete Maßnahmen

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 1

Wirkungszielkennzahl 1: überwiegend erreicht: Anteil der umgesetzten bzw. sich in Umsetzung befindlichen Empfehlungen [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2013
    • Zielerreichungsgrad: überwiegend erreicht
    • Istzustand: 76,7 [%]
    • Zielzustand: 80
    • Oberer Schwellenwert: 95
    • Unterer Schwellenwert: 70
  • Jahr: 2014
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 80,4 [%]
    • Zielzustand: 80
    • Oberer Schwellenwert: 85
    • Unterer Schwellenwert: 65
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 74,4 [%]
    • Zielzustand: 80
    • Oberer Schwellenwert: 85
    • Unterer Schwellenwert: 65
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: überwiegend erreicht
    • Istzustand: 78,1 [%]
    • Zielzustand: 80
    • Oberer Schwellenwert: 90
    • Unterer Schwellenwert: 60
  • Mittelfristige Zielzustände
    • Jahr: 2018, Zielzustand: 80
    • Jahr: 2019, Zielzustand: 80

Erläuterung der Entwicklung

Der ambitionierte Zielwert des RH konnte um 3,3 Prozentpunkte nicht erreicht werden. Im Vergleich zum Jahr 2012 (74,6 %) ist jedoch wieder eine Verbesserung um 2,1 Prozentpunkte gelungen.

Grafischer Maximalwert: 95


Quelle

Nachfrageverfahren RH

Berechnungsmethode

Anteil der aus dem Vorjahr umgesetzten bzw. sich in Umsetzung befindlichen Empfehlungen

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 2

Wirkungszielkennzahl 2: überwiegend erreicht: Durchgeführte Follow-Up-Überprüfungen [Anzahl]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2013
    • Zielerreichungsgrad: überwiegend erreicht
    • Istzustand: 19 [Anzahl]
    • Zielzustand: 20
    • Oberer Schwellenwert: 25
    • Unterer Schwellenwert: 15
  • Jahr: 2014
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 21 [Anzahl]
    • Zielzustand: 20
    • Oberer Schwellenwert: 25
    • Unterer Schwellenwert: 15
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 26 [Anzahl]
    • Zielzustand: 20
    • Oberer Schwellenwert: 30
    • Unterer Schwellenwert: 15
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 21 [Anzahl]
    • Zielzustand: 20
    • Oberer Schwellenwert: 25
    • Unterer Schwellenwert: 15
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2019, Zielzustand: 25

Erläuterung der Entwicklung

Aufgrund von veränderten Rahmenbedingungen, wie z.B. – administrative Zusatzaufgaben für den RH: Medientransparenz (bedurfte den personellen Ressourceneinsatz von rd. 16 Follow-up-Überprüfungen), Parteiengesetz (bedurfte den personellen Ressourceneinsatz von rd. 2 Follow-up-Überprüfungen), – enge budgetäre und personelle Rahmenbedingungen: erforderliche Auflösung zweier Abteilungen, Personalstände nach Köpfen: Dezember 2012: 314 und Dezember 2013: 306 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten die vorgesehenen Follow-up-Überprüfungen nicht vorgenommen werden. Trotz knapper werdender Ressourcen wird jedoch eine konstante Durchführung von jährlich 20 Follow-up-Überprüfungen angestrebt, um die Wirkung der Gebarungsüberprüfungen zu erhöhen.

Grafischer Maximalwert: 25


Quelle

Follow-Up-Überprüfungen RH

Berechnungsmethode

Gesamtsumme der in einem Jahr durchgeführten Follow-Up-Überprüfungen

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 3

Wirkungszielkennzahl 3: überplanmäßig erreicht: Parlamentarische Anfragen mit Rechnungshof-Bezug [Anzahl]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2013
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 238 [Anzahl]
    • Zielzustand: 200
    • Oberer Schwellenwert: 250
    • Unterer Schwellenwert: 150
  • Jahr: 2014
    • Zielerreichungsgrad: überwiegend erreicht
    • Istzustand: 182 [Anzahl]
    • Zielzustand: 200
    • Oberer Schwellenwert: 260
    • Unterer Schwellenwert: 140
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: überwiegend erreicht
    • Istzustand: 189 [Anzahl]
    • Zielzustand: 200
    • Oberer Schwellenwert: 260
    • Unterer Schwellenwert: 140
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 279 [Anzahl]
    • Zielzustand: 200
    • Oberer Schwellenwert: 300
    • Unterer Schwellenwert: 150
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2017, Zielzustand: 200

Erläuterung der Entwicklung

Der Ausgangswert vom Jahr 2011 konnte – nach einem Rückgang im Jahr 2012 (117) – im Jahr 2013 übertroffen und somit der Zielwert um 38 parlamentarische Anfragen überschritten werden.

Grafischer Maximalwert: 250


Quelle

Nationalrat

Berechnungsmethode

Gesamtsumme der parlamentarischen Anfragen in einem Jahr

Kennzahlen des Wirkungsziels zugeordnete Vorhaben