Maßnahme 01.6 Effizienteres Förderwesen - inhaltlich an ADK übertragen.

zugeordnete Wirkungsziele

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Vergleich der Kennzahlen und Meilensteine

Maßnahmenkennzahl 1: Istzustand nicht vorhanden: Details zu Kennzahl: Aufgabe inhaltlich an ADK übertragen. [%]

  • Istzustand: kein Wert vorhanden [%]
  • Zielzustand: = 0

Maßnahmenmeilenstein 1: nicht erreicht: Details zu Meilenstein: Effizienteres Förderwesen - Aufgabe inhaltlich an ADK übertragen.

  • Istzustand: Effizienteres Förderwesen - Aufgabe inhaltlich an ADK übertragen.
  • Zielzustand: Effizienteres Förderwesen - Aufgabe inhaltlich an ADK übertragen.

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Kennzahl 1

Maßnahmenkennzahl 1: Istzustand nicht vorhanden: Aufgabe inhaltlich an ADK übertragen. [%]

  • Zielzustand: = 0
  • Istzustand: kein Wert vorhanden [%]
  • Anmerkung: positiv bei sinkender Kennzahl

Erläuterung der Entwicklung

Die Bundesregierung hat mit Ministerratsbeschluss vom 20. Mai 2014 auf Antrag des Bundeskanzlers sowie des Vizekanzlers und Bundesministers für Finanzen beschlossen, eine unabhängige Aufgabenreform- und Deregulierungskommission unter Leitung des Präsidenten des Verwaltungsgerichtshofes, Univ. Prof. Dr. Rudolf Thienel, und des ehemaligen Präsidenten des Verwaltungsgerichtshofes, Univ. Prof. Dr. Dr. h.c. Clemens Jabloner, einzusetzen. Die Kommission besteht aus 14 Mitgliedern, ihr gehören neben den beiden Vorsitzenden die Unternehmerinnen Dr. Monika Kircher und Sonja Völker, die Sektionschefs Dr. Manfred Matzka (BKA), Ing. Mag. Andreas Thaller (BMBF), Mag. Dr. Matthias Tschirf (BMWFW), Mag. Dr. Mathias Vogl (BMI), Mag. Christian Weissenburger (BMVIT) und Mag. Gerhard Zotter (BMF) sowie die Landesamtsdirektoren des Burgenlands, Dr. Robert Tauber, von Niederösterreich, Dr. Werner Seif, von Salzburg, Dr. Heinrich Christian Marckhgott, und von Wien, Dr. Erich Hechtner, an. Die Kommission setzt vier Untergruppen ein, die sie bei ihrer Arbeit unterstützen. Untergruppen werden zu den Themen „Bürokratieabbau“, „Aufgabenreform“, „Wirtschaft“ und „Förderungen“ gebildet. Die Kommission hat ihre Arbeit mit der ersten konstituierenden Sitzung vom 13. Juni 2014 aufgenommen Die Aufgaben im Sinn der Erreichung des Wirkungsziels sind damit an die ADK übertragen. Das WZ wird nicht mehr im Rahmen der UG 44 betrieben.


Quelle

Aufgabe inhaltlich an ADK übertragen.

Berechnungsmethode

Aufgabe inhaltlich an ADK übertragen.

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Meilenstein 1

Maßnahmenmeilenstein 1: nicht erreicht: Effizienteres Förderwesen - Aufgabe inhaltlich an ADK übertragen.

  • Zielzustand: Effizienteres Förderwesen - Aufgabe inhaltlich an ADK übertragen.
  • Istzustand: Effizienteres Förderwesen - Aufgabe inhaltlich an ADK übertragen.

Erläuterung der Entwicklung

Effizienteres Förderwesen - Aufgabe inhaltlich an ADK übertragen.