Maßnahme 01.2 Ausbau der betrieblichen Gesundheitsförderung

zugeordnete Wirkungsziele

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Vergleich der Kennzahlen und Meilensteine

Maßnahmenkennzahl 1: zur Gänze erreicht: Details zu Kennzahl: Teilnahmequote von Frauen an Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung. [%]

  • Istzustand: 64,00 [%]
  • Zielzustand: >= 50

Maßnahmenmeilenstein 1: zur Gänze erreicht: Details zu Meilenstein: Anzahl der Teilnahmen an Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung.

  • Istzustand: Teilnahmequote 2014 entspricht dem 1,7-fachen der Kopfquote der Bediensteten
  • Zielzustand: Halten der hohen Teilnahmequote

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Kennzahl 1

Maßnahmenkennzahl 1: zur Gänze erreicht: Teilnahmequote von Frauen an Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung. [%]

  • Zielzustand (2014) >= 50
  • Istzustand (2014): 64,00 [%]
  • Anmerkung: positiv bei steigender Kennzahl

Erläuterung der Entwicklung

Die gesunkene Frauenquote ist durch die BMG-Novelle 2014 bedingt.

Ausgangsjahr bzw. Datum der Planung

2013

Ausgangspunkt der Planung

69

Beschreibung des Ausgangspunkts der Planung

Die Teilnahmequote von Frauen an Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung betrug 2013 69%.


Quelle

Dokumentation sämtlicher BGF-Angebote

Berechnungsmethode

Anteil Frauen an der Gesamtteilnahmezahl

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Meilenstein 1

Maßnahmenmeilenstein 1: zur Gänze erreicht: Anzahl der Teilnahmen an Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung.

  • Zielzustand (30.12.2014): Halten der hohen Teilnahmequote
  • Istzustand (2014): Teilnahmequote 2014 entspricht dem 1,7-fachen der Kopfquote der Bediensteten

Erläuterung der Entwicklung

Im Vergleich zum Vorjahr konnte die Teilnahmequote gesteigert werden und somit die postiven Auswirkungen auf Leistungsfähigkeit und Motivation erhöht werden.

Ausgangsjahr bzw. Datum der Planung

2013

Ausgangspunkt der Planung

Teilnahmequote 2013 entspricht dem 1,4-fachen der Kopfquote der Bediensteten