Wirkungsziel 44.2 Verbesserung des Kinderbetreuungsangebots in den Ländern.

zugeordnete Maßnahmen

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 1

Wirkungszielkennzahl 1: Istzustand nicht vorhanden: Kinderbetreuungsquote für Kinder (0-3-jährige) [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2013
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 25,00 [%]
    • Zielzustand: 25
    • Oberer Schwellenwert: 28,5
    • Unterer Schwellenwert: 27
  • Jahr: 2014
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 25,9 [%]
    • Zielzustand: 23,8
    • Oberer Schwellenwert: 33
    • Unterer Schwellenwert: 19
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: kein Zielerreichungsgrad vorhanden
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [%]
    • Zielzustand: 28,6
    • Oberer Schwellenwert: 28,5
    • Unterer Schwellenwert: 27
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 27,9 [%]
    • Zielzustand: 30
    • Oberer Schwellenwert: 33
    • Unterer Schwellenwert: 27
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: teilweise erreicht
    • Istzustand: 28,6 [%]
    • Zielzustand: 32
    • Oberer Schwellenwert: 33
    • Unterer Schwellenwert: 28
  • Jahr: 2018
    • Zielerreichungsgrad: kein Zielerreichungsgrad vorhanden
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [%]
    • Zielzustand: 32
    • Oberer Schwellenwert: 33
    • Unterer Schwellenwert: 28
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2019, Zielzustand: 33

Erläuterung der Entwicklung

Da die Kindertagesheimstatistik der STATISTIK AUSTRIA noch nicht vorliegt, wird der Zielerreichungsgrad vom IT-Tool autmatisch als "nicht erreicht" ausgewiesen. Aus den Erfahrungen der letzten Jahre ergibt sich, dass jedenfalls eine weitgehende Zielerreichung anzunehmen ist. Die Betreuungsquote ist zwischen 2008 und 2014 um rund 12 Prozentpunkte gestiegen und hat im Jahr 2014 unter Berücksichtigung der von Tageseltern betreuten Kinder 25,9% betragen. Die Zahlen für 2015 liegen noch nicht vor. Da die Betreuungsquote nur die tatsächlich betreuten Kinder erfasst (freie Plätze in Einrichtungen bleiben für die Berechnungen außer Betracht) hängt diese Zahl nicht nur vom Angebot an Betreuungsplätzen sondern auch von der Bereitschaft der Eltern zur Inanspruchnahme derselben ab.

Grafischer Maximalwert: 29


Quelle

Kindertagesheimstatistik der Statistik Austria

Berechnungsmethode

Anteil der 0-3-jährigen in Kinderbetreuungsangeboten im Vergleich zur gleichaltrigen Wohnbevölkerung

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 2

Wirkungszielkennzahl 2: Istzustand nicht vorhanden: Kinderbetreuungsquote für Kinder (3-6-jährige) bis zum Schuleintritt [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2013
    • Zielerreichungsgrad: teilweise erreicht
    • Istzustand: 93,0 [%]
    • Zielzustand: 96
    • Oberer Schwellenwert: 105
    • Unterer Schwellenwert: 90
  • Jahr: 2014
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 94,0 [%]
    • Zielzustand: 93,72
    • Oberer Schwellenwert: 95
    • Unterer Schwellenwert: 90
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: kein Zielerreichungsgrad vorhanden
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [%]
    • Zielzustand: 94,04
    • Oberer Schwellenwert: 95,5
    • Unterer Schwellenwert: 94,5
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 94,6 [%]
    • Zielzustand: 95,5
    • Oberer Schwellenwert: 96,5
    • Unterer Schwellenwert: 93,5
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2017, Zielzustand: 94

Erläuterung der Entwicklung

Da die Kindertagesheimstatistik der STATISTIK AUSTRIA noch nicht vorliegt, wird der Zielerreichungsgrad vom IT-Tool autmatisch als "nicht erreicht" ausgewiesen. Aus den Erfahrungen der letzten Jahre ergibt sich, dass jedenfalls eine weitgehende Zielerreichung anzunehmen ist. Die Betreuungsquote ist zwischen 2008 und 2014 um 5,7 Prozentpunkte gestiegen und hat im Jahr 2014 unter Berücksichtigung der vorzeitig eingeschulten Kinder und der von Tageseltern betreuten Kinder 94 % betragen. Die Zahlen für 2015 liegen noch nicht vor. Da die Betreuungsquote nur die tatsächlich betreuten Kinder erfasst (freie Plätze in Einrichtungen bleiben für die Berechnung außer Betracht) hängt diese Zahl nicht nur vom Angebot an Betreuungsplätzen sondern auch von der Bereitschaft der Eltern zur Inanspruchnahme derselben ab.

Grafischer Maximalwert: 95,5


Quelle

Kindertagesheimstatistik der STATISTIK AUSTRIA

Berechnungsmethode

Anteil der 3-6-jährigen Kinder in Kinderbetreuungsangeboten im Vergleich zur gleichaltrigen Wohnbevölkerung

Kennzahlen des Wirkungsziels zugeordnete Vorhaben