Maßnahme 01.3 Medizinmarktaufsicht: Steuerungskonzept für Qualitätssicherung und Wirksamkeit von medizinischen Produkten in Österreich

zugeordnete Wirkungsziele zugeordnete Vorhaben

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Vergleich der Kennzahlen und Meilensteine

Maßnahmenkennzahl 1: zur Gänze erreicht: Details zu Kennzahl: Einzelfallmeldungen/ Pharmakovigilanz [%]

  • Istzustand: 99,31 [%]
  • Zielzustand: >= 99

Maßnahmenkennzahl 2: zur Gänze erreicht: Details zu Kennzahl: Dauer der Begutachtung ordnungsgemäßer Meldungen klinischer Prüfungen von Hochrisikomedizinprodukten [Tage]

  • Istzustand: 60,00 [Tage]
  • Zielzustand: <= 60

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Kennzahl 1

Maßnahmenkennzahl 1: zur Gänze erreicht: Einzelfallmeldungen/ Pharmakovigilanz [%]

  • Zielzustand (2015) >= 99
  • Istzustand (2015): 99,31 [%]
  • Anmerkung: positiv bei steigender Kennzahl

Erläuterung der Entwicklung

Die dem BASG vorgegebenen Ziele konnten vollständig erreicht werden.

Ausgangsjahr bzw. Datum der Planung

2012

Ausgangspunkt der Planung

99


Quelle

Schriftliche Mitteilung des Bundesamtes für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG)

Berechnungsmethode

Prozentsatz der Anzahl der Nebenwirkungsmeldungen, die innerhalb von 15 Tagen an die Europäische Arzneimittelagentur übermittelt wurden, im Vergleich zur Gesamtzahl

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Kennzahl 2

Maßnahmenkennzahl 2: zur Gänze erreicht: Dauer der Begutachtung ordnungsgemäßer Meldungen klinischer Prüfungen von Hochrisikomedizinprodukten [Tage]

  • Zielzustand (2015) <= 60
  • Istzustand (2015): 60,00 [Tage]
  • Anmerkung: positiv bei sinkender Kennzahl

Erläuterung der Entwicklung

Die dem BASG vorgegebenen Ziele konnten vollständig erreicht werden.

Ausgangsjahr bzw. Datum der Planung

2011

Ausgangspunkt der Planung

60


Quelle

schriftlicher Bericht des Bundesamtes für Sicherheit im Gesundheitswesen

Berechnungsmethode

Berechnung der Dauer (in Tagen) der klinischen Prüfungen von ordnundgsgemäß gemeldeten Hochrisikomedizinprodukten