Maßnahme 02.2 Genderdifferenzierte Auswertung von Ergebnisqualitätsdaten - Austrian Inpatient Quality Indicators (AIQI)

zugeordnete Wirkungsziele zugeordnete Vorhaben

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Vergleich der Kennzahlen und Meilensteine

Maßnahmenmeilenstein 1: überplanmäßig erreicht: Details zu Meilenstein: Implementierung von Qualitätsstandards und Monitoring

  • Istzustand: Laufendes Monitoring und Analyse der A-IQI Daten sowie der aus der Analyse abgeleiteten Maßnahmen, genderspezifische Aspekte werden dabei berücksichtigt. Als bundesweite Ableitung aus den Analysen im Rahmen der Peer-Review-Verfahren von A-IQI wurde von mehreren wissenschaftlichen Gesellschaften der „Klinische Pfad: Behandlung hüftnaher Frakturen bei zuvor oral antikoagulierten Patientinnen und Patienten“ erarbeitet und veröffentlicht sowie im Laufe des Jahres 2015 um zwei Themengebiete erweitert und überarbeitet.
  • Zielzustand: Implementierung von Qualitätsstandards und Monitoring

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Meilenstein 1

Maßnahmenmeilenstein 1: überplanmäßig erreicht: Implementierung von Qualitätsstandards und Monitoring

  • Zielzustand (31.12.2015): Implementierung von Qualitätsstandards und Monitoring
  • Istzustand (2015): Laufendes Monitoring und Analyse der A-IQI Daten sowie der aus der Analyse abgeleiteten Maßnahmen, genderspezifische Aspekte werden dabei berücksichtigt. Als bundesweite Ableitung aus den Analysen im Rahmen der Peer-Review-Verfahren von A-IQI wurde von mehreren wissenschaftlichen Gesellschaften der „Klinische Pfad: Behandlung hüftnaher Frakturen bei zuvor oral antikoagulierten Patientinnen und Patienten“ erarbeitet und veröffentlicht sowie im Laufe des Jahres 2015 um zwei Themengebiete erweitert und überarbeitet.

Erläuterung der Entwicklung

Sowohl die im Rahmen von A-IQI ausgewerteten Kennzahlen als auch die aus den Detailanalysen abgeleiteten Maßnahmen werden laufend monitiert. Zudem werden laufend Peer-Review-Verfahren zu auffälligen Indikatoren an österreichischen Krankenanstalten durchgeführt. Genderspezifische Aspekte werden bei all diesen Analysen berücksichtigt. Zwischen Dezember 2014 und September 2015 fanden insgesamt 27 Peer-Review-Verfahren zu den Themenbereichen Hernien-Operationen, Hüftendoprothesen-Revisionen, Hysterektomie und Linksherzkatheter statt. Der „Klinische Pfad: Behandlung hüftnaher Frakturen bei zuvor oral antikoagulierten Patientinnen und Patienten“ wurde um zwei Themen erweitert und überarbeitet (siehe http://bmg.gv.at/home/Schwerpunkte/Gesundheitssystem_Qualitaetssicherung/Qualitaetsstandards/Klinischer_Pfad_Behandlung_hueftnaher_Frakturen_bei_zuvor_oral_antikoagulierten_Patientinnen_und_Patienten). Qualitätsstandards zum Thema Schlaganfall sowie zum Thema Patient Blood Management werden derzeit erarbeitet und sollen bis Ende 2016 fertig gestellt werden. Die Arbeiten zu einem Qualitätsstandard zu M&M-Konferenzen (Morbidität und Mortalität) sollen im Laufe des Jahres 2016 starten.

Ausgangsjahr bzw. Datum der Planung

2014

Ausgangspunkt der Planung

Monitoring der Daten sowie Evaluierung der gesetzten Maßnahmen