Maßnahme 03.4 Förderung der Inanspruchnahme von Krebsscreenings in Umsetzung des nationalen Krebsrahmenprogrammes

zugeordnete Wirkungsziele

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Vergleich der Kennzahlen und Meilensteine

Maßnahmenkennzahl 1: nicht erreicht: Details zu Kennzahl: Förderung der Inanspruchnahme der Vorsorgeuntersuchung um 5 % im Verhältnis 7:3 zugunsten der Männer (diese nehmen diese bisher weniger in Anspruch als Frauen) [Anzahl]

  • Istzustand: 949707,00 [Anzahl]
  • Zielzustand: > 1020570

Maßnahmenkennzahl 2: nicht erreicht: Details zu Kennzahl: Förderung der Inanspruchnahme des Brustkrebs-Früherkennungsprogramms von Frauen in der Kernzielgruppe (45 bis 70 Jahre) [%]

  • Istzustand: 42,00 [%]
  • Zielzustand: = 48

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Kennzahl 1

Maßnahmenkennzahl 1: nicht erreicht: Förderung der Inanspruchnahme der Vorsorgeuntersuchung um 5 % im Verhältnis 7:3 zugunsten der Männer (diese nehmen diese bisher weniger in Anspruch als Frauen) [Anzahl]

  • Zielzustand (2015) > 1020570
  • Istzustand (2015): 949707,00 [Anzahl]
  • Anmerkung: positiv bei steigender Kennzahl

Erläuterung der Entwicklung

Derzeit sind keine Daten über die Inanspruchnahme der Vorsorgeuntersuchung im Jahr 2015 vorhanden, diese liegen erst im September 2016 vor.

Ausgangsjahr bzw. Datum der Planung

2012

Ausgangspunkt der Planung

925688


Quelle

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

Berechnungsmethode

Anzahl der Personen, die eine Vorsorgeuntersuchung innerhalb eines Jahres in Anspruch nehmen (aufgeschlüsselt nach Frauen und Männern)

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Kennzahl 2

Maßnahmenkennzahl 2: nicht erreicht: Förderung der Inanspruchnahme des Brustkrebs-Früherkennungsprogramms von Frauen in der Kernzielgruppe (45 bis 70 Jahre) [%]

  • Zielzustand (2015) = 48
  • Istzustand (2015): 42,00 [%]
  • Anmerkung: positiv bei steigender Kennzahl

Erläuterung der Entwicklung

Die Teilnahmerate von 48% der Hauptzielgruppe von 45- bis 70 jährigen Frauen, die sich dem Brustkrebs-Früherkennungsprogramm unterziehen, ist im Jahr 2015 noch nicht erreicht worden. Es ist dabei zu berücksichtigen, dass parallel zu den Untersuchungen im Rahmen des Brustkrebs-Früherkennungsprogramm auch die kurative Mammografie in einem großen Ausmaß durchgeführt wird.

Ausgangsjahr bzw. Datum der Planung

2014

Ausgangspunkt der Planung

45


Quelle

Evaluierung des österr. Brustkrebs-Früherkennungsprogramm

Berechnungsmethode

Grundgesamtheit in der Kernzielgruppe (45 bis 70 Jahre) gemäß Bevölkerungsstatistik für 2015: 1.459.806 Frauen. Da die Frauen jeweils in einem Zweijahresintervall anspruchsberechtigt sind (erstmals 2014 und 2015) wird für die Berechnung einer Teilnahme- bzw. Versorgungsrate (auf Personenebene) für das Jahr 2015 die halbe Grundgesamtheit herangezogen, das sind 729.903 Frauen. Daraus ergibt sich eine Versorgungsrate aufgrund von (ausschließlich) Früherkennungsuntersuchungen für 2015 in der Kernzielgruppe in der Höhe von 42 Prozent.