Maßnahme 03.3 Ausbau der justizeigenen Kapazitäten für den Maßnahmenvollzug

zugeordnete Wirkungsziele

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Vergleich der Kennzahlen und Meilensteine

Maßnahmenmeilenstein 1: nicht erreicht: Details zu Meilenstein: Entwicklung eines Konzeptes zum Ausbau der justizeigenen Kapazitäten für den Maßnahmenvollzug gemäß § 21 Abs. 1 Strafgesetzbuch zur Vermeidung von Mehrkosten einer Fremdunterbringung

  • Istzustand: Zum Maßnahmenvollzug findet derzeit eine Grundlagendiskussion statt. Vor allem hinsichtlich eines neuen Maßnahmenvollzugsgesetzes. Dieser längerfristige Prozess ist im Gange.
  • Zielzustand: Entwicklung eines Konzeptes zum Ausbau der justizeigenen Kapazitäten für den Maßnahmenvollzug gemäß § 21 Abs. 1 Strafgesetzbuch bis 30.6.2014 zur Vermeidung von Mehrkosten einer Fremdunterbringung

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Meilenstein 1

Maßnahmenmeilenstein 1: nicht erreicht: Entwicklung eines Konzeptes zum Ausbau der justizeigenen Kapazitäten für den Maßnahmenvollzug gemäß § 21 Abs. 1 Strafgesetzbuch zur Vermeidung von Mehrkosten einer Fremdunterbringung

  • Zielzustand (30.12.2015): Entwicklung eines Konzeptes zum Ausbau der justizeigenen Kapazitäten für den Maßnahmenvollzug gemäß § 21 Abs. 1 Strafgesetzbuch bis 30.6.2014 zur Vermeidung von Mehrkosten einer Fremdunterbringung
  • Istzustand (2015): Zum Maßnahmenvollzug findet derzeit eine Grundlagendiskussion statt. Vor allem hinsichtlich eines neuen Maßnahmenvollzugsgesetzes. Dieser längerfristige Prozess ist im Gange.

Erläuterung der Entwicklung

In der laufenden Diskussion zeichnet sich ab, dass der Maßnahmenvollzug nach § 21 StGB zukünftig nicht mehr in Justizanstalten, sondern in sog. Therapeutischen Zentren stattfinden soll. Damit verbunden ist ein Strukturwandel. Als Zwischenlösung bis zur Realisierung dieses Strukturwandels wurde ein Departmentsystem eingeführt, bei dem der Maßnahmenvollzug nach §21 Abs. 2 StGB als Sondervollzugsform in einer Organisationsstruktur geführt wird, die direkt der Anstaltsleitung untersteht und damit aus der sonstigen Vollzugsstruktur einer JA heraus gelöst wurde. Dadurch soll der Maßnahmenvollzug innerhalb einer JA auch die besondere Aufmerksamkeit der Anstaltsleitung geniessen.

Ausgangsjahr bzw. Datum der Planung

2011

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme zugeordnete Wirkungsziele