zur Gänze erreicht: Maßnahme 1: Adaptierung der Regelungen zur Einstufungsprüfung

Beschreibung der Maßnahme

Das SchUG sieht für die Aufnahme in höhere Schulstufen die Ablegung einer Einstufungsprüfung vor, deren Durchführung in der Verordnung über die Einstufungsprüfung an Berufsschulen, BGBl. Nr. 478/1976 idF BGBl. Nr. 502/1992, näher geregelt wird. Diese Verordnung wird mit dem vorliegenden Entwurf entsprechend adaptiert und die überbetriebliche Ausbildung im Auftrag des Arbeitsmarktservice (AMS) in § 30b Abs. 5 BAG in den Geltungsbereich aufgenommen. Mit Verordnung des Bundesministers für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten, StF: BGBl. II Nr. 239/1997, wurde die Verordnung über die Gleichwertigkeit eines Unterrichtes mit dem Berufsschulunterricht, BGBl. Nr. 477/1976, aufgehoben. Der auf die aufgehobene Verordnung abzielende Verweis in § 4 Abs. 3 lit. a führt daher ins Leere und kann daher entfallen.


Der Maßnahme zugeordnete Ziele


Beurteilung der Umsetzung der Maßnahme: zur Gänze erreicht.