Maßnahme 02.4 Förderung der sprachlichen (Deutsch als Fundament), der beruflichen und der gesellschaftlichen Integration (Werte und Engagement für Ö.)

zugeordnete Wirkungsziele zugeordnete Vorhaben

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Vergleich der Kennzahlen und Meilensteine

Maßnahmenkennzahl 1: überplanmäßig erreicht: Details zu Kennzahl: Positive Entwicklung bzw. Trends des Integrationsklimas (GfK Austria, Indikator 25 in „migration & integration – zahlen.daten.indikatoren“ des Integrationsberichts) [Anzahl]

  • Istzustand: 8,00 [Anzahl]
  • Zielzustand: = 5

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Kennzahl 1

Maßnahmenkennzahl 1: überplanmäßig erreicht: Positive Entwicklung bzw. Trends des Integrationsklimas (GfK Austria, Indikator 25 in „migration & integration – zahlen.daten.indikatoren“ des Integrationsberichts) [Anzahl]

  • Zielzustand (2016) = 5
  • Istzustand (2016): 8,00 [Anzahl]
  • Anmerkung: positiv bei steigender Kennzahl

Erläuterung der Entwicklung

Die Flüchtlingszuwanderung und die gesellschaftliche Aufnahme der Geflohenen waren auch im vergangenen Jahr beherrschendes Thema der Migrations- und Integrationspolitik. Selten zuvor kamen so viele Flüchtlinge aus Regionen nach Österreich, die weder geographisch, noch historisch als Nachbarregionen zu bezeichnen sind. Zudem ist davon auszugehen, dass sich – im Unterschied zu den historischen „Flüchtlingswellen“ – es sich diesmal auch um eine dauerhafte Zuwanderung handelt, nicht um ein „Weiterwandern“. Dennoch wird, wie in den Vorjahren, die Einschätzung der Integrationsprozesse sowohl bei der Bevölkerung mit als auch bei jener ohne Migrationshintergrund insgesamt noch sehr gut bewertet: 8 der 9 Fragestellungen des Indikators 25 weisen erneut eine positive Ausrichtung aus – siehe.: "migration & integration 2016", S. 92ff. Allerdings wird die Integration von 52 % auch skeptisch gesehen: Dieser Prozentsatz der Befragten glaubt insgesamt, dass die die Integration von Migranten „eher schlecht“ bzw. „sehr schlecht funktioniert. Jedoch ist dieser Wert im Vergleich zum Vorjahr um 8 % gesunken und somit optimistischer gesehen.

Ausgangsjahr bzw. Datum der Planung

2011

Ausgangspunkt der Planung

8


Quelle

GfK Austria, Indikator 25 in „migration & integration – zahlen.daten.indikatoren“ des Integrationsberichts

Berechnungsmethode

Auswertung der 9 verschiedenen subjektiven Einschätzungen des Indikators 25 des Integrationsberichts