zur Gänze erreicht: Maßnahme 1: Abschluss einer Zusatzvereinbarung zum AGS-Vertrag "RAG - Oberösterreich/Niederösterreich"

Beschreibung der Maßnahme

Der zwischen dem Bund und der RAG bestehende ein Aufsuchungs-, Gewinnungs- und Speichervertrag für das Aufsuchungsgebiet "RAG - Oberösterreich/Niederösterreich" (im Folgenden: AGS-Vertrag) berechtigt u .a. zum Speichern von Kohlenwasserstoffen, nicht jedoch zum Speichern eines Erdgas-Wasserstoffgemischs. Durch Abschluss einer Zusatzvereinbarung zwischen dem Bund und der RAG soll die RAG zur Durchführung eines befristeten Versuchs, bei dem ein Erdgas-Wasserstoffgemisch (90 Vol.-% Erdgas und 10 Vol.-% Wasserstoff) über die wegen derzeit mangelnder Abbauwürdigkeit der Lagerstätte "Lehen" stillgelegte Sonde "Lehen-002" in die durch die Gewinnungsfelder "Lehen I" und "Lehen II" abgedeckten kohlenwasserstoffführenden geologischen Strukturen eingebracht und mehrere Monate gespeichert werden, berechtigt werden. In dieser Zusatzvereinbarung wird im Wesentlichen auf die das Speichern von Kohlenwasserstoffen betreffenden Bestimmungen des AGS-Vertrages verwiesen, insbesondere wird die RAG zur Zahlung eines Speicherzinses verpflichtet.


Der Maßnahme zugeordnete Ziele


Beurteilung der Umsetzung der Maßnahme: zur Gänze erreicht.