Generalstabsausbildungsverordnung 2013

Inhaltsverzeichnis

Grunddaten

Beurteilung/
Kategorie
Langtitel Ressort Untergliederung Finanzjahr Inkrafttreten/
Wirksamwerden
Nettoergebnis
in Tsd. €
Vorhabensart
zur Gänze eingetreten: Verordnung des Bundesministers für Landesverteidigung und Sport über die Generalstabsausbildung BMLVS UG 14 2013 2013 0 Verordnung

Hintergrund

Beitrag zu Wirkungszielen

Nationale Rechtsgrundlage

BDG 1979 i.d.g.F.

Problemdefinition

Die positive Absolvierung der Generalstabsausbildung stellt das für eine Soldatin oder einen Soldaten militärisch höchste zu erreichende Ausbildungsniveau im BMLVS dar.
Eine ressortintern durchgeführte Bedarfsanalyse, welche auf den Erfahrungen des 18. und 19. Generalstabslehrganges basiert, führt im Wesentlichen das Fehlen von Ausbildungsinhalten im militärstrategischen Bereich, Defizite im Bereich des Streitkräftemanagements, keine adäquate Abbildung der drei Kernbereiche der Generalstabsausbildung (Steitkräftemanagement; Truppenführung/operative Führung/Einsatz; Sicherheitspolitik/Militärpolitik/internationale Zusammenarbeit) sowie Defizite bei der strukturierten Integration von Querschnittsbereichen einschließlich der Methoden zur Erfolgskontrolle an.
Im Hinblick auf die erhöhten Anforderungen an Offiziere des Generalstabsdienstes ist eine Neustrukturierung der Lehrinhalte und Ausbildungsformen sowie einer in diesem Zusammenhang stehenden notwendigen Anpassung der Prüfungsordnung erforderlich.


Ziele (und zugeordnete Maßnahmen)


Finanzielle Auswirkungen des Bundes (Keine finanziellen Auswirkungen)

Ergebnisrechnung

Erwartete und tatsächlich eingetretene finanzielle Auswirkungen

Details (alle Aufwendungen) (nur Aufwendungen gesamt) 2013 2014 2015 2016 2017 Summe
In Tsd. € Plan Ist Δ Plan Ist Δ Plan Ist Δ Plan Ist Δ Plan Ist Δ Plan Ist Δ
Erträge 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Personalaufwand 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Betrieblicher Sachaufwand 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Werkleistungen 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Transferaufwand 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Sonstige Aufwendungen 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Aufwendungen gesamt 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Nettoergebnis 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

Beschreibung der finanziellen Auswirkungen

Durch vermehrte Abstützung auf akademieeigenes Lehrpersonal konnten die Prüfungsgebühren für Gastlehrer um ~ 500,- € p. a. reduziert werden.


Wirkungsdimensionen

Es wurden keine wesentlichen Auswirkungen in der WFA abgeschätzt bzw. in der Evaluierung festgestellt.

Gesamtbeurteilung

Die erwarteten Wirkungen des Gesamtvorhabens sind: zur Gänze eingetreten.

Die Anpassung der Generalstabsausbildung erfolgte auf Grundlage empirischer Erhebungen (Adäquanz der Ausbildungsinhalte) bzw. Auswertung vorangegangener Ausbildungsgänge (Steigerung der Flexibilität, bessere Ausrichtung der Ausbildung an didaktischen Grundsätzen) und erfolgte im Rahmen der periodischen Qualitätssicherung ressortintern angebotener Ausbildungsgänge. Dem identifizierten Handlungsbedarf zur Sicherstellung einer zeitgemäßen Ausbildung wurde durch Anpassung der Lerninhalte und der zugeordneten Stundensätze, sowie einer flexibleren Handhabung der Prüfungsordnung entsprochen. Die Zielsetzungen wurden gänzlich erreicht, indem alle zur Abschlussprüfung zugelassenenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer diese positiv absolvieren konnten sowie die ehemaligen Ausbildungsfächer "Strategie", "Militärische Führung" und "Streitkräfteentwicklung", welche in ca. 300 Stunden kommuniziert wurden, als neu aufgenommene Prüfungsfächer im Gesamtausmaß von 1027 Stunden (geplant waren 1000 Stunden) vermittelt wurden. Im Gegenzug wurden die Ausbildungsfächer "Truppenführung", "Operative Führung" und "Führungslehre" von ehemals 2500 Stunden auf 1953 Stunden (geplant waren 1900 Stunden) gekürzt. Der Inputfaktor „Know-how“, sowohl das Lehrgangspersonal (intern und extern) als auch die Lehrgangsteilnehmerinnen und Lehrgangsteilnehmer betreffend, war ausschlaggebend für die Erreichung der erwünschten Wirkung. Vor dem Hintergrund der erreichten Wirkung erscheint eine zeitgemäße und zukunftsorientierte Ausbildung der höchsten militärischen Führungskräfte sichergestellt.

Verbesserungspotentiale

Im Zuge der Durchführung und Evaluierung des Vorhabens sind keine Verbesserungspotentiale ersichtlich geworden.

Weitere Evaluierungen

Es werden keine weiteren Evaluierungen durchgeführt.

Weiterführende Informationen