zur Gänze erreicht: Ziel 1: Gesetzlich vorgesehene Ausgleichstaxenerhöhung im Behinderteneinstellungsrecht im Kalenderjahr 2016 mit dem ASVG-Anpassungsfaktor von 1,012

Beschreibung des Ziels

Der Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz hat die jeweilige Höhe der Ausgleichstaxe gemäß § 9 Behinderteneinstellungsgesetz jährlich mit Verordnung festzustellen. Dieser gesetzlichen Verpflichtung soll mit der gegenschändlichen Verordnung nachgekommen werden.


Dem Ziel zugeordnete Maßnahmen


Kennzahlen und Meilensteine des Ziels

Meilenstein 1 des Ziels: zur Gänze erreicht Meilenstein 1: Die Ausgleichstaxe für das Jahr 2016

Ausgangszustand 2015

Die Ausgleichstaxe für das Jahr 2015 beträgt abhängig von der Dienstgebergröße € 248, € 348 bzw. € 370.

Zielzustand 2016

Die Ausgleichstaxe für das Jahr 2016 beträgt abhängig von der Dienstgebergröße € 251, € 352, bzw. € 374.

Istzustand 2016

Die Ausgleichstaxe für das Jahr 2016 beträgt abhängig von der Dienstgebergröße € 251, € 352, bzw. € 374.

Datenquelle

BGBl. I Nr. 101/2016


Zielerreichungsgrad des gesamten Ziels: zur Gänze erreicht.