Maßnahme 03.1 Fortführung des freien Eintritts für Kinder und Jugendliche an Bundesmuseen

zugeordnete Wirkungsziele

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Vergleich der Kennzahlen und Meilensteine

Maßnahmenkennzahl 1: zur Gänze erreicht: Details zu Kennzahl: Anteil österreichischer jugendlicher Besucherinnen und Besucher in Bundesmuseen [%]

  • Istzustand: 25,00 [%]
  • Zielzustand: = 25

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Kennzahl 1

Maßnahmenkennzahl 1: zur Gänze erreicht: Anteil österreichischer jugendlicher Besucherinnen und Besucher in Bundesmuseen [%]

  • Zielzustand (2017) = 25
  • Istzustand (2017): 25,00 [%]
  • Anmerkung: positiv bei steigender Kennzahl

Erläuterung der Entwicklung

Die Bundesmuseen und die Österreichische Nationalbibliothek konnten 2017 über 5,6 Millionen Besucherinnen und Besucher zählen. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg um neuerliche 7%. Auch die Anzahl der Kinder und Jugendlichen (unabhängig vom Herkunftsland) konnten neuerlich um 1% gesteigert werden. Der Anteil der U19-Besucherinnen und - Besucher aus Österreich ist konstant geblieben

Ausgangsjahr bzw. Datum der Planung

2010

Ausgangspunkt der Planung

25


Quelle

Quartalsmeldungen der Bundesmuseen an die Kunst- und Kultursektion des BKA, Bevölkerungsdaten der Statistik Austria

Berechnungsmethode

Der Anteil der jugendlichen Besucherinnen und Besucher wird in den Bundesmuseen erhoben. Als Bezugsgruppe dient der Wert der altersgleichen Wohnbevölkerung eines Jahres. Indikatorwert = (U19 Besucherinnen und Besucher in Bundesmuseen : Bezugsgruppe) * 100.