Wirkungsziel 21.2 Verstärkung d. Eingliederung v. Menschen m. Behind. i.d. allgem. Arbeitsmarkt, um d. Gleichst. in allen Lebensbereichen weiter zu verbessern

zugeordnete Maßnahmen zugeordnete Vorhaben

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 1

Wirkungszielkennzahl 1: überplanmäßig erreicht: Anteil der Einigungen im Schlichtungsverfahren (Bund) [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2013
    • Zielerreichungsgrad: teilweise erreicht
    • Istzustand: 38 [%]
    • Zielzustand: 50
    • Oberer Schwellenwert: 100
    • Unterer Schwellenwert: 40
  • Jahr: 2014
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 31 [%]
    • Zielzustand: 40
    • Oberer Schwellenwert: 40
    • Unterer Schwellenwert: 20
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 42,0 [%]
    • Zielzustand: 42
    • Oberer Schwellenwert: 50
    • Unterer Schwellenwert: 30
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 35,5 [%]
    • Zielzustand: 33
    • Oberer Schwellenwert: 45
    • Unterer Schwellenwert: 30
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 46,9 [%]
    • Zielzustand: 38
    • Oberer Schwellenwert: 50
    • Unterer Schwellenwert: 36
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz" zu "Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz"
    • Zielerreichungsgrad: kein Zielerreichungsgrad vorhanden
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [%]
    • Zielzustand: 38
    • Oberer Schwellenwert: 40
    • Unterer Schwellenwert: 36
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2020, Zielzustand: 38

Erläuterung der Entwicklung

Der Anteil der Einigungen im Schlichtungsverfahren hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, die vom Sozialministerium nicht beeinflusst werden können. Wenn man die längerfristige Entwicklung betrachtet, bewegt sich die Einigungsquote meist zwischen 40 und 50 %. Die niedrigen Werte 2014 (31%) und 2016 (rd. 35%) dürften „Ausreißer nach unten“ sein.

Grafischer Maximalwert: 50


Quelle

Statistik des Sozialministeriums

Berechnungsmethode

Verhältnis von Einigungen im Schlichtungsverfahren zu Gesamtzahl der Schlichtungsverfahren

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 2

Wirkungszielkennzahl 2: teilweise erreicht: Anteil der begünstigten Behinderten in einem aufrechten Beschäftigungsverhältnis an der Gesamtzahl der begünstigten Behinderten [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: teilweise erreicht
    • Istzustand: 60,5 [%]
    • Zielzustand: 61,7
    • Oberer Schwellenwert: 65
    • Unterer Schwellenwert: 58
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz" zu "Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz"
    • Zielerreichungsgrad: kein Zielerreichungsgrad vorhanden
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [%]
    • Zielzustand: 62
    • Oberer Schwellenwert: nicht vorhanden
    • Unterer Schwellenwert: nicht vorhanden
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2020, Zielzustand: 62,5

Erläuterung der Entwicklung

Positive Wirtschaftsentwicklungen schlagen sich bei der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung verzögert nieder. Angesichts der weiterhin positiven Wirtschaftsprognosen ist ein Rückgang der Arbeitslosigkeit von Menschen mit Behinderung zu erwarten.

Grafischer Maximalwert: 65


Quelle

Statistik des Sozialministeriums

Berechnungsmethode

Verhältnis von begünstigten Behinderten in einem aufrechten Beschäftigungsverhältnis zur Gesamtzahl der begünstigten Behinderten