Maßnahme 02.1 Sicherstellung der Hilfe an Geschädigte von Naturkatastrophen

zugeordnete Wirkungsziele

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Vergleich der Kennzahlen und Meilensteine

Maßnahmenkennzahl 1: zur Gänze erreicht: Details zu Kennzahl: Erhöhung der sozialen Sicherheit und Stärkung des Wirtschaftsstandortes durch Milderung der Auswirkungen von Naturkatastrophen [%]

  • Istzustand: kein Wert vorhanden [%]
  • Zielzustand: = 60

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Kennzahl 1

Maßnahmenkennzahl 1: zur Gänze erreicht: Erhöhung der sozialen Sicherheit und Stärkung des Wirtschaftsstandortes durch Milderung der Auswirkungen von Naturkatastrophen [%]

  • Zielzustand (2017) = 60
  • Istzustand (2017): kein Wert vorhanden [%]
  • Anmerkung: positiv bei steigender Kennzahl

Erläuterung der Entwicklung

Die Hagel- und Frostversicherung für landwirtschaftliche Kulturen wurde im Jahr 2016 zu einer umfassenden Ernteversicherung ausgebaut. Vom Fonds werden 25% der Versicherungsprämien gefördert, soweit auch das Land 25% der Prämie übernimmt. Versicherbar sind Schäden nach Hagel, Frost, widrigen Witterungsverhältnissen (Dürre, Stürme) sowie starken oder anhaltenden Regenfällen. Zuweisungen aus dem Fonds für Schäden an landwirtschaftlichen Flächen sind ausgeschlossen, soweit diese durch die Ernteversicherung versicherbar sind. Wegen außergewöhnlicher Frostschäden an landwirtschaftlicher Kulturen wurde im Jahr 2017 eine außerordentliche Einmalzahlung idHv 10,49 Mio. € ausbezahlt. Insgesamt wurden Schäden von privaten Personen im Jahr 2017 aus Mitteln des Katastrophenfonds mit 16,98 Mio. € abgegolten.

Beschreibung des Ausgangspunkts der Planung

Zusammenarbeit mit den Ländern zur Beseitigung von Schäden nach Naturkatastrophen bei privaten Personen und Unternehmen. Neue Anreize zur Eigenvorsorge durch Versicherung werden 2016 geschaffen ("Ernteversicherung").


Quelle

Bericht des BMF gern. Katastrophenfonds-Gesetz 1996

Berechnungsmethode

Höhe der Bundesmittel an der Unterstützung von privaten Personen und Unternehmen für Schäden nach Naturkatastrophen