Wirkungsziel 11.1 Beibehaltung des hohen Niveaus der Inneren Sicherheit

zugeordnete Maßnahmen zugeordnete Vorhaben

Kennzahlen des Wirkungsziels

Wirkungszielkennzahl 1: überplanmäßig erreicht Details zu Kennzahl: Subjektives Sicherheitsgefühl [%]

Wirkungszielkennzahl 2: überwiegend erreicht Details zu Kennzahl: Better Life Index – Kategorie Sicherheit [Platzierung]

Wirkungszielkennzahl 3: nicht erreicht Details zu Kennzahl: Anzahl der Verkehrsunfälle mit Personenschaden [Anzahl]


Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 1

Wirkungszielkennzahl 1: überplanmäßig erreicht: Subjektives Sicherheitsgefühl [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2013
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 93 [%]
    • Zielzustand: 80
    • Oberer Schwellenwert: 100
    • Unterer Schwellenwert: 70
  • Jahr: 2014
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 92 [%]
    • Zielzustand: 90
    • Oberer Schwellenwert: 98
    • Unterer Schwellenwert: 80
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: überwiegend erreicht
    • Istzustand: 88 [%]
    • Zielzustand: 90
    • Oberer Schwellenwert: 98
    • Unterer Schwellenwert: 80
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 92 [%]
    • Zielzustand: 90
    • Oberer Schwellenwert: 98
    • Unterer Schwellenwert: 80
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 92 [%]
    • Zielzustand: 90
    • Oberer Schwellenwert: 98
    • Unterer Schwellenwert: 80
  • Jahr: 2018
    • Zielerreichungsgrad: kein Zielerreichungsgrad vorhanden
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [%]
    • Zielzustand: 90
    • Oberer Schwellenwert: 98
    • Unterer Schwellenwert: 80
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2019, Zielzustand: 90

Erläuterung der Entwicklung

Das subjektive Sicherheitsgefühl der Bevölkerung liegt weiterhin auf konstant hohem Niveau bei 92 % jener Personen, die angegeben haben sich „sehr sicher“ oder „eher sicher“ zu fühlen.

Grafischer Maximalwert: 98


Quelle

Umfrage zur subjektiven Sicherheit des BMI durchgeführt von GfK Austria

Berechnungsmethode

Fragestellung: „Wie sicher fühlen Sie sich an dem Ort, an dem Sie leben?“; Skala: 1 – 5 (1 = sehr sicher, 5 = gar nicht sicher); Auswertung der Antwortkategorien „sehr sicher“ und „eher sicher“; repräsentative Stichprobe der österreichischen Gesamtbevölkerung (auf Basis n=1.200 gewichtete Interviews)

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 2

Wirkungszielkennzahl 2: überwiegend erreicht: Better Life Index – Kategorie Sicherheit [Platzierung]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2013
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 7 [Platzierung]
    • Zielzustand: 10
    • Oberer Schwellenwert: 3
    • Unterer Schwellenwert: 88
  • Jahr: 2014
    • Zielerreichungsgrad: überwiegend erreicht
    • Istzustand: 7 [Platzierung]
    • Zielzustand: 5
    • Oberer Schwellenwert: 1
    • Unterer Schwellenwert: 15
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 5 [Platzierung]
    • Zielzustand: 5
    • Oberer Schwellenwert: 1
    • Unterer Schwellenwert: 15
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: kein Zielerreichungsgrad vorhanden
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [Platzierung]
    • Zielzustand: 5
    • Oberer Schwellenwert: 1
    • Unterer Schwellenwert: 15
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: überwiegend erreicht
    • Istzustand: 6 [Platzierung]
    • Zielzustand: 5
    • Oberer Schwellenwert: 1
    • Unterer Schwellenwert: 15
  • Jahr: 2018
    • Zielerreichungsgrad: kein Zielerreichungsgrad vorhanden
    • Istzustand: [Platzierung]
    • Zielzustand: 5
    • Oberer Schwellenwert: nicht vorhanden
    • Unterer Schwellenwert: nicht vorhanden
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2019, Zielzustand: 5

Erläuterung der Entwicklung

Österreich hat 2017 im EU-weiten Ranking des Better Life Indexes der OECD Platz 6 in der Dimension Sicherheit erreicht, was einen leichten Abfall gegenüber 2015 darstellt. Die Bewertung ergibt sich aus der Auswertung des Sicherheitsgefühls am nächtlichen Heimweg (Umfrage des Gallup World Poll) und der Mordrate. In absoluten Zahlen lässt sich nur eine leichte Veränderung in der Bewertung des Sicherheitsgefühls in Österreich (2015: 81,2 %, 2017: 80,7 %) feststellen, die Mordrate ist mit 0,4 pro 100.000 Personen auf konstant niedrigem Niveau. Der 6. Platz ergibt sich demnach daraus, dass die restlichen Staaten beim Sicherheitsgefühl etwas zugelegt haben, wobei der Wertebereich grundsätzlich zwischen 80 % und 86 % liegt. Ergänzend dazu ist zu sagen, dass – auch im Hinblick auf die nationale Umfrage zur Subjektiven Sicherheit - sich ÖsterreicherInnen in Österreich sehr sicher fühlen.

Grafischer Maximalwert: 1


Quelle

Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD) Better Life Index

Berechnungsmethode

Mordrate und Überfallrate, Vergleich der EU-Mitgliedstaaten

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 3

Wirkungszielkennzahl 3: nicht erreicht: Anzahl der Verkehrsunfälle mit Personenschaden [Anzahl]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 38466 [Anzahl]
    • Zielzustand: 35797
    • Oberer Schwellenwert: 35000
    • Unterer Schwellenwert: 40000
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 37402 [Anzahl]
    • Zielzustand: 34984
    • Oberer Schwellenwert: 35000
    • Unterer Schwellenwert: 40000
  • Jahr: 2018
    • Zielerreichungsgrad: kein Zielerreichungsgrad vorhanden
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [Anzahl]
    • Zielzustand: 34170
    • Oberer Schwellenwert: 32500
    • Unterer Schwellenwert: 39000
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2020, Zielzustand: 32543

Erläuterung der Entwicklung

Der Zielwert, festgelegt durch das Verkehrssicherheitsprogramm 2011 bis 2020, wurde sehr ambitioniert gesetzt und konnte 2017 mit 37.402 nicht erreicht werden, liegt jedoch deutlich unter dem Vorjahreswert (2016: 38.466). Seitens des BM.I wurden zahlreiche Maßnahmen gesetzt – die Kontrolltätigkeit wurde verstärkt mit dem Ziel die sichtbare Präsenz an unfallträchtigen oder gefährlichen Stellen zu verstärken. Durch punktgenaue Maßnahmen liegt das verkehrspolizeiliche Management weiterhin auf hohem Niveau. Konkret wurden 5,2 Millionen Geschwindigkeitsübertretungen geahndet, 1,7 Millionen Alkoholtests durchgeführt, insgesamt 220.000 Verstöße gegen die Gurtpflicht, Telefonieren am Steuer und Kindersicherung angezeigt. Die verkehrspolizeiliche Kontrolldichte lag bei 2,8 Millionen Kontrollstunden auf Österreichs Straßen. Die Kontrolltätigkeit zeigt Wirkung, externe Faktoren wie Straßenverhältnisse und –beschaffenheit bzw. Witterungsbedingungen beeinflussen die Unfallzahlen maßgeblich.

Grafischer Maximalwert: 30000


Quelle

Verkehrsunfallstatistik; Statistik Austria

Berechnungsmethode

Summe der Verkehrsunfälle mit Personenschaden