Wirkungsziel 11.4 Geordneter, rechtsstaatlicher Vollzug und qualitativ hochwertiges Management in den Bereichen Asyl, Fremdenwesen und der legalen Migration

zugeordnete Maßnahmen zugeordnete Vorhaben

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 1

Wirkungszielkennzahl 1: überplanmäßig erreicht: Anzahl der gesamten Außerlandesbringungen [Anzahl]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 12121 [Anzahl]
    • Zielzustand: 10500
    • Oberer Schwellenwert: 12500
    • Unterer Schwellenwert: 5000
  • Jahr: 2018
    • Zielerreichungsgrad: kein Zielerreichungsgrad vorhanden
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [Anzahl]
    • Zielzustand: 12500
    • Oberer Schwellenwert: nicht vorhanden
    • Unterer Schwellenwert: nicht vorhanden
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2019, Zielzustand: 12500

Erläuterung der Entwicklung

Der Zielwert 2017 wurde weit übertroffen, insgesamt wurden 12.121 Außerlandesbringungen durchgeführt, davon 6.923 zwangsweise (57 %) und 5.198 freiwillige Ausreisen (43 %).

Grafischer Maximalwert: 12500


Quelle

Integriertes Fremdenadministrationssystem (IFA)

Berechnungsmethode

Summe der Außerlandesbringungen gemäß Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA)

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 2

Wirkungszielkennzahl 2: überplanmäßig erreicht: Anteil der kriteriengesteuerten Zuwanderung an der Gesamtzuwanderung nach Österreich [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2013
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 4,80 [%]
    • Zielzustand: 2,9
    • Oberer Schwellenwert: 50
    • Unterer Schwellenwert: 2
  • Jahr: 2014
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 4,5 [%]
    • Zielzustand: 4
    • Oberer Schwellenwert: 6
    • Unterer Schwellenwert: 2
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 4,6 [%]
    • Zielzustand: 4
    • Oberer Schwellenwert: 6
    • Unterer Schwellenwert: 2
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 4,8 [%]
    • Zielzustand: 4
    • Oberer Schwellenwert: 6
    • Unterer Schwellenwert: 2
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 5,7 [%]
    • Zielzustand: 4
    • Oberer Schwellenwert: 6
    • Unterer Schwellenwert: 2
  • Jahr: 2018
    • Zielerreichungsgrad: kein Zielerreichungsgrad vorhanden
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [%]
    • Zielzustand: 4
    • Oberer Schwellenwert: 5
    • Unterer Schwellenwert: 3
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2019, Zielzustand: 4

Erläuterung der Entwicklung

Die gesetzlichen Grundlagen für die Zuwanderung von qualifizierten Drittstaatsangehörigen wurden im Juli 2011 durch Schaffung der Rot-Weiß-Rot-Karte neu geregelt. Durch eine Novelle dieser Bestimmungen im Oktober 2017 wurde die Rot-Weiß-Rot-Karte für potentielle Zuwanderer noch attraktiver gestaltet und der Anwendungsbereich auf Start-Up-GründerInnen ausgedehnt. Der Zielwert 2017 konnte mit 5,71 % überplanmäßig erreicht werden und somit der Anteil der kriteriengesteuerten Zuwanderung an der Gesamtzuwanderung nach Österreich im Vergleich zum Vorjahr auf dem erreichten Niveau gehalten werden.

Grafischer Maximalwert: 5


Quelle

Integriertes Zentralregister (IZR)

Berechnungsmethode

Anteil der vergebenen „Rot-Weiß-Rot – Karten“ gemäß § 41 Niederlassungs und Aufenthaltsgesetz (NAG - in der Fassung des Fremdenrechtsänderungsgesetzes 2011; bis 1.7.2011: Niederlassungsbewilligung Schlüsselkraft) und „Blauen Karten EU“ gemäß § 42 NAG an allen erteilten Erstaufenthaltstiteln für Drittstaatszugehörige