Wirkungsziel 40.2 Erhöhung der Attraktivität des Wirtschaftsstandortes

zugeordnete Maßnahmen

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 1

Wirkungszielkennzahl 1: überplanmäßig erreicht: Halten der Betriebsansiedlungen über den Median der letzten 10 Jahre (2006 bis 2015) = 201 [Anzahl]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2014
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 276 [Anzahl]
    • Zielzustand: 200
    • Oberer Schwellenwert: 240
    • Unterer Schwellenwert: 200
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 297 [Anzahl]
    • Zielzustand: 210
    • Oberer Schwellenwert: 300
    • Unterer Schwellenwert: 210
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 319 [Anzahl]
    • Zielzustand: 218
    • Oberer Schwellenwert: 225
    • Unterer Schwellenwert: 201
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 344 [Anzahl]
    • Zielzustand: 225
    • Oberer Schwellenwert: 265
    • Unterer Schwellenwert: 200
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft" zu "Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort"
    • Zielerreichungsgrad: kein Zielerreichungsgrad vorhanden
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [Anzahl]
    • Zielzustand: 305
    • Oberer Schwellenwert: nicht vorhanden
    • Unterer Schwellenwert: nicht vorhanden
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2020, Zielzustand: 315

Erläuterung der Entwicklung

In den Märkten Armenien, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Schweiz, Slowakei und Slowenien konnten jeweils historische Höchstergebnisse erzielt werden. Unter den Branchen sind industrienahe Dienstleistungen (51) und IT /Telekom/Software (49) am stärksten vertreten. Besonders gefragt war auch 2017 der Startup-Standort Österreich: Hier erhöhte sich die Zahl der angesiedelten Jungunternehmen um mehr als 30 % von 18 auf 24.

Grafischer Maximalwert: 265


Quelle

Jährlicher Geschäftsbericht der Austrian Business Agency

Berechnungsmethode

Anzahl der durch Vermittlung der ABA erzielten Betriebsansiedlungen

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 2

Wirkungszielkennzahl 2: überplanmäßig erreicht: Halten der Anzahl der Beschäftigten bei neuen Betriebsansiedlungen über den Median der letzten 10 Jahre (2006 bis 2015) = 1.905 [Anzahl]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2014
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 2645 [Anzahl]
    • Zielzustand: 1770
    • Oberer Schwellenwert: 1870
    • Unterer Schwellenwert: 1770
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 2613 [Anzahl]
    • Zielzustand: 1840
    • Oberer Schwellenwert: 2650
    • Unterer Schwellenwert: 1840
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 2622 [Anzahl]
    • Zielzustand: 1900
    • Oberer Schwellenwert: 2050
    • Unterer Schwellenwert: 1479
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 2672 [Anzahl]
    • Zielzustand: 1950
    • Oberer Schwellenwert: 2050
    • Unterer Schwellenwert: 1800
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft" zu "Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort"
    • Zielerreichungsgrad: kein Zielerreichungsgrad vorhanden
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [Anzahl]
    • Zielzustand: 2550
    • Oberer Schwellenwert: nicht vorhanden
    • Unterer Schwellenwert: nicht vorhanden
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2020, Zielzustand: 2600

Erläuterung der Entwicklung

Die durchschnittliche Zahl von Arbeitsplätzen pro Ansiedlung sank zwar abermals leicht, allerdings konnten zwei beschäftigungsintensive Projekte aus Frankreich – darunter ein Automobilzulieferer – realisiert werden. Auch qualitativ hochwertige Projekte wie ein Forschungszentrum eines chinesischen Automobilherstellers oder die Produktentwicklung für einen koreanischen Maschinenbauer waren mit relativ vielen neuen Arbeitsplätzen verbunden.

Grafischer Maximalwert: 2050


Quelle

Jährlicher Geschäftsbericht der Austrian Business Agency

Berechnungsmethode

Zahl der neu geschaffenen Arbeitsplätze in durch Vermittlung der ABA angesiedelten Unternehmen

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 3

Wirkungszielkennzahl 3: nicht erreicht: Insgesamt im Jahr positiv abgelegte Lehrabschlussprüfungen [Anzahl]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 44411 [Anzahl]
    • Zielzustand: 47046
    • Oberer Schwellenwert: 50000
    • Unterer Schwellenwert: 40000
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 42618 [Anzahl]
    • Zielzustand: 46050
    • Oberer Schwellenwert: 50700
    • Unterer Schwellenwert: 41700
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft" zu "Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort"
    • Zielerreichungsgrad: kein Zielerreichungsgrad vorhanden
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [Anzahl]
    • Zielzustand: 45000
    • Oberer Schwellenwert: 50700
    • Unterer Schwellenwert: 41700
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2020, Zielzustand: 46000

Erläuterung der Entwicklung

Der Rückgang der erfolgreich abgelegten Lehrabschlussprüfungen ist insbesondere durch das demografisch bedingte Sinken der Lehrlingszahlen (2007: 126.831 Lehrlinge; 2017: 97.512 Lehrlinge) in den letzten 10 Jahren begründet. Zudem fiel auch der kompensatorische Effekt durch Lehrabschlüsse im "zweiten Bildungsweg" (außerordentliche Antritte aufgrund Berufserfahrung etc.) geringer aus als erwartet (2007 9.394 positive Lehrabschlüsse; 2017: 11.122 positive Lehrabschlüsse). Bei einer personenbezogenen Betrachtung der Prüfungserfolge, bei welcher die Basis alle Lehrabsolvent/innen eines Jahres sind, die auch bis zum Ende des Folgejahrs keinen weiteren Lehrvertrag abgeschlossen haben, ist die Erfolgsquote (Anteil der Lehrlinge mit einer positiven Lehrabschlussprüfung) in den letzten Jahren (bis 2017) sukzessive leicht angestiegen.

Grafischer Maximalwert: 50700


Quelle

Lehrabschlussprüfungsstatistik der WKO

Berechnungsmethode

Dazu zählen insb. die Abschlüsse nach vorangegangener Lehre, überbetrieblicher Lehre, integrativer Berufsausbildung sowie das Nachholen des Lehrabschlusses im "zweiten Bildungsweg" gemäß § 23 Abs. 5 Berufsausbildungsgesetz.

Kennzahlen des Wirkungsziels zugeordnete Vorhaben