Maßnahme 02.1 Fortführung/Anpassung bestehender Förderungsprogramme (Fokus KMU)

zugeordnete Wirkungsziele zugeordnete Vorhaben

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Vergleich der Kennzahlen und Meilensteine

Maßnahmenkennzahl 1: zur Gänze erreicht: Details zu Kennzahl: Von Unternehmen ausgelöstes Investitionsvolumen durch Fortführung und Weiterentwicklung bestehender Unterstützungsmaßnahmen (Fokus auf KMU) [Anzahl in Mio.]

  • Istzustand: 245,90 [Anzahl in Mio.]
  • Zielzustand: >= 256

Maßnahmenmeilenstein 1: zur Gänze erreicht: Details zu Meilenstein: Beschäftigungsbonus - Förderung von Lohnnebenkosten über den Zeitraum von 3 Jahren für UN, die neue Beschäftigungsverhältnisse schaffen

  • Istzustand: Die Abwicklung der bestehenden Förderfälle des Beschäftigungsbonus wurde gestartet. Der überwiegende Anteil wurde an KMU ausbezahlt. Ausgehend vom nachgewiesenen Beschäftigungszuwachs ist ein überproportionaler Anteil von wenigen Großunternehmen der beschäftigungsintensiven Branchen festzustellen.
  • Zielzustand: Abwicklung der bestehenden Förderfälle des Beschäftigungsbonus, wobei dieser überwiegend von kleinen und mittleren Unternehmen in Anspruch genommen wird (94 % der Erstanträge entfallen auf KMU). Mit dem Beschäftigungsbonus werden die Dienstgeberbeiträge für zusätzlich geschaffene Arbeitsverhältnisse ab dem 1. Juli 2017 zu 50 % für die Dauer von bis zu drei Jahren gefördert.

Maßnahmenmeilenstein 2: zur Gänze erreicht: Details zu Meilenstein: Erleichterung des digitalen Einreichprozesses von Unternehmensförderungen

  • Istzustand: Die aws hat 2018 zur Vereinfachung der digitalen Förderantragsstellung und Erhöhung der Transparenz den gesamten Förderprozess 100 % digitalisiert. Zusätzlich wurden digitale Maßnahmen wie ein digitaler Förderungskonfigurator („aws DigiCoach“), digitale Tools zum Check der Förderbarkeit („aws PreCheck“) oder Maßnahmen im Bereich „Smart Data“ umgesetzt.
  • Zielzustand: Etablierung von digitalen Initiativen in der aws zur Vereinfachung der digitalen Förderantragsstellung und Erhöhung der Transparenz

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Kennzahl 1

Maßnahmenkennzahl 1: zur Gänze erreicht: Von Unternehmen ausgelöstes Investitionsvolumen durch Fortführung und Weiterentwicklung bestehender Unterstützungsmaßnahmen (Fokus auf KMU) [Anzahl in Mio.]

  • Zielzustand (2018) >= 256
  • Istzustand (2018): 245,90 [Anzahl in Mio.]
  • Anmerkung: positiv bei steigender Kennzahl

Erläuterung der Entwicklung

Im Jahr 2018 konnte von geförderten KMU ein Investitionsvolumen von ca. EUR 245,9 Mio. auf Basis der aws Beteiligungsfinanzierungen (EUR 35,1 Mio. - exkl. VC- und Cleantech Initiative) und aws Garantien gemäß KMU-FG (EUR 210,8 Mio.) ausgelöst werden. Die ursprünglich für 2018 geplante Ausweitung von aws Garantieprogrammen gemäß KMU-FG ist nicht erfolgt, weshalb das knappe Erreichen des Zielwertes (EUR 256 Mio.) als Erfolg zu werten ist.

Ausgangsjahr bzw. Datum der Planung

2016

Ausgangspunkt der Planung

172,8

Beschreibung des Ausgangspunkts der Planung

Planung für 2017 erfolgt auf Basis der ausgelösten Investitionsvolumina bei KMU durch aws Maßnahmen zur Erleichterung von Finanzierungen im Jahr 2015 iHv. EUR 252,1 Mio.; der Planung liegen folgende Annahmen zu Grunde: -) Verlagerung der Zuschussförderung hin zu Garantieinstrumenten und alternativen Finanzierungsmaßnahmen -) kontinuierliche Entwicklung bei Garantien und Beteiligungen


Quelle

austria Wirtschaftsservice GmbH - 4. Quartalsförderleistungsbericht 2018

Berechnungsmethode

Berechnungsbasis: Gesamtprojektkosten (= Investitionsvolumen) von Beteiligungsfinanzierungen (exkl. VC- und Cleantech Initiative) iHv. EUR 64 Mio. und Beauftragungen Garantien gemäß KMU-Förderungsgesetz iHv. EUR 192 Mio.

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Meilenstein 1

Maßnahmenmeilenstein 1: zur Gänze erreicht: Beschäftigungsbonus - Förderung von Lohnnebenkosten über den Zeitraum von 3 Jahren für UN, die neue Beschäftigungsverhältnisse schaffen

  • Zielzustand (30.12.2018): Abwicklung der bestehenden Förderfälle des Beschäftigungsbonus, wobei dieser überwiegend von kleinen und mittleren Unternehmen in Anspruch genommen wird (94 % der Erstanträge entfallen auf KMU). Mit dem Beschäftigungsbonus werden die Dienstgeberbeiträge für zusätzlich geschaffene Arbeitsverhältnisse ab dem 1. Juli 2017 zu 50 % für die Dauer von bis zu drei Jahren gefördert.
  • Istzustand (2018): Die Abwicklung der bestehenden Förderfälle des Beschäftigungsbonus wurde gestartet. Der überwiegende Anteil wurde an KMU ausbezahlt. Ausgehend vom nachgewiesenen Beschäftigungszuwachs ist ein überproportionaler Anteil von wenigen Großunternehmen der beschäftigungsintensiven Branchen festzustellen.

Erläuterung der Entwicklung

Hauptzielgruppe des Beschäftigungsbonus sind Kleinst-, Klein- und Mittelunternehmen. Dieser Gruppe konnte im Jahr 2018 der überwiegende Anteil (69 %) des zugezählten Beschäftigungsbonus ausbezahlt werden. Der Anteil der antragstellenden Großunternehmen lag bei 6 %. Ausgehend vom nachgewiesenen Beschäftigungszuwachs wurde dieser Gruppe im Jahr 2018 fast ein Drittel der Gesamtfördermittel zugezählt. Dabei ist eine Konzentration des Beschäftigungszuwachses bei einzelnen wenigen Großunternehmen der beschäftigungsintensiven Branchen festzustellen.

Ausgangsjahr bzw. Datum der Planung

2018

Ausgangspunkt der Planung

Anträge im Rahmen der Fördermaßnahme „Beschäftigungsbonus“ wurden bis 31.1.2018 angenommen; 14.673 Anträge wurden für 79.300 Arbeitnehmer/innen gestellt, die die Unternehmen mit einem Volumen von etwa EUR 1,1 Mrd. unterstützen werden. Der Beschäftigungsbonus fördert die Beschäftigungsaufnahme von mehr als 31.000 davor arbeitslos gemeldeten Personen (39 % der Arbeitsverhältnisse).

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Meilenstein 2

Maßnahmenmeilenstein 2: zur Gänze erreicht: Erleichterung des digitalen Einreichprozesses von Unternehmensförderungen

  • Zielzustand (30.12.2018): Etablierung von digitalen Initiativen in der aws zur Vereinfachung der digitalen Förderantragsstellung und Erhöhung der Transparenz
  • Istzustand (2018): Die aws hat 2018 zur Vereinfachung der digitalen Förderantragsstellung und Erhöhung der Transparenz den gesamten Förderprozess 100 % digitalisiert. Zusätzlich wurden digitale Maßnahmen wie ein digitaler Förderungskonfigurator („aws DigiCoach“), digitale Tools zum Check der Förderbarkeit („aws PreCheck“) oder Maßnahmen im Bereich „Smart Data“ umgesetzt.

Erläuterung der Entwicklung

Im Jahr 2018 hat die aws mit der Einführung der „Digitalen Signatur“ den gesamten Förderungsprozess aller aws Programme 100 % digitalisiert. Damit ist ein wesentlicher Beitrag zur Transparenz und Steigerung der Usability für aws Kund/innen erzielt wurden. Weitere digitale Maßnahmen, die 2018 umgesetzt wurden: „Pitch your idea“ (neues Beratungsformat), „aws Digi Coach“ (digitaler Förderungskonfigurator), aws PreChecks (digitale Tools zum Check der Förderbarkeit), „Skype Beratung“, „Chatbot“ (Abrechnungen BBO), awsApp etc. Auch wurden Maßnahmen im Bereich „Smart Data“ umgesetzt, z.B.: werden Kund/innen Produkte empfohlen die häufig als Kombi-Produkte von aws Kund/innen in Anspruch genommen werden (z.B.: aws Garantien / aws Kredite). Weiterbildungsmöglichkeiten im Digitalen Bereich sind fixer Bestandteil des Angebotes für aws Mitarbeiter/innen. Dazu zählen Tools im Bereich von eRecruiting und Digitaler Kompetenzentwicklung.

Ausgangsjahr bzw. Datum der Planung

2018

Ausgangspunkt der Planung

Diverse Digitale Initiativen der aws in Planung - z.B. aws Fördermanager 3.0, Smart Data