Wirkungsziel 23.1 Nachhaltige Finanzierbarkeit des Beamtenpensionssystems

zugeordnete Maßnahmen

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 1

Wirkungszielkennzahl 1: zur Gänze erreicht: Einhaltung des Bundesfinanzrahmens in der UG 23 [Meilenstein]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2014
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 100 [%]
    • Zielzustand: 100
    • Oberer Schwellenwert: 100
    • Unterer Schwellenwert: 0
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 100 [%]
    • Zielzustand: 100
    • Oberer Schwellenwert: 100
    • Unterer Schwellenwert: 0
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 100 [%]
    • Zielzustand: 100
    • Oberer Schwellenwert: 100
    • Unterer Schwellenwert: 0
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 100 [Meilenstein]
    • Zielzustand: 100
    • Oberer Schwellenwert: 100
    • Unterer Schwellenwert: 0
  • Jahr: 2018
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 98 [Meilenstein]
    • Zielzustand: 100
    • Oberer Schwellenwert: 100
    • Unterer Schwellenwert: 0
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 98 [%]
    • Zielzustand: 100
    • Oberer Schwellenwert: 100
    • Unterer Schwellenwert: 0
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Die Auszahlungen in der UG 23 sind im Wesentlichen von der jährlichen Pensionsanpassung (2018: gestaffelte Pensionsanpassung) sowie von der Zahl und Struktur der Leistungsempfängerinnen und Leistungsempfänger abhängig. Die Auszahlungen lagen 2018 um 1,59% über dem Bundesvoranschlag, es ergibt sich daher der Istzustand von 98,41. Daraus ergibt sich aufgrund der vorgegebenen Methodik automatisch der Zielerreichungsgrad "zur Gänze erreicht", obwohl der Zielzustand von 100 leicht unterschritten wurde. Einerseits kam es in allen Detailbudgets des Globalbudgets 23.01. Ruhe- und Versorgungsgenüsse inkl. SV zu höheren Pensionsständen als bei der Budgeterstellung angenommen, andererseits haben sich die Pensionshöhen dynamischer als bei der Budgeterstellung angenommen entwickelt. Im Bereich der Landeslehrer kommt zudem ein besonderer Effekt zum Tragen, der auf die Art der Abrechnung zurückzuführen ist. Da bei den Landeslehrern ein Ersatz an die Bundesländer geleistet wird (Ersatz = Pensionsausgaben abzüglich gewisser Pensionseinnahmen), kommt es durch die höheren Pensionierungszahlen einerseits zu niedrigen Pensionsbeiträgen und andererseits zu höheren Pensionsausgaben. Bei den Pflegegeldausgaben konnte der Bundesvoranschlag 2018 eingehalten werden.

Grafischer Maximalwert: 105


Quelle

Bundesrechnungsabschluss

Berechnungsmethode

Vergleich zwischen den jeweiligen Werten laut BFG/BFRG und dem entsprechenden Wert laut Bundesrechnungsabschluss

Kennzahlen des Wirkungsziels zugeordnete Vorhaben