Wirkungsziel 25.3 Familienhilfe

zugeordnete Maßnahmen

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 1

Wirkungszielkennzahl 1: teilweise erreicht: Inanspruchnahme der Familienberatungsstellen (Klient/innen) [Anzahl]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2018
    • Zielerreichungsgrad: überwiegend erreicht
    • Istzustand: 223382 [Anzahl]
    • Zielzustand: 230000
    • Oberer Schwellenwert: 253000
    • Unterer Schwellenwert: 207000
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: teilweise erreicht
    • Istzustand: 223308 [Anzahl]
    • Zielzustand: 230000
    • Oberer Schwellenwert: 250000
    • Unterer Schwellenwert: 210000
  • Jahr: 2020
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 195757 [Anzahl]
    • Zielzustand: 230000
    • Oberer Schwellenwert: 250000
    • Unterer Schwellenwert: 195000
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Die Anzahl der Klient*innen ist 2019 gegenüber 2018 praktisch gleich geblieben. Dieser Wert korreliert mit dem ebenfalls gleich gebliebenen Förderbudget aus dem Familienlastenausgleichsfonds. Angesichts der durch Gehaltssteigerungen de-facto gestiegenen höheren Personalkosten in den Beratungsstellen kann aus diesen Zahlen ein äußerst effizienter Ressourceneinsatz in den Beratungsstellen abgeleitet werden.

Grafischer Maximalwert: 250000


Quelle

Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend, Abteilung V/4a, jährliche Beratungsstatistik der Familienberatungsstellen

Berechnungsmethode

Zählung der Klient/innen in den geförderten Familienberatungsstellen

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 2

Wirkungszielkennzahl 2: überwiegend erreicht: Inanspruchnahme der Familienberatungsstellen (Beratungen) [Anzahl]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2013
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 479400 [Anzahl]
    • Zielzustand: 479000
    • Oberer Schwellenwert: 550000
    • Unterer Schwellenwert: 350000
  • Jahr: 2014
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend" zu "Bundesministerium für Familien und Jugend"
    • Zielerreichungsgrad: überwiegend erreicht
    • Istzustand: 474100 [Anzahl]
    • Zielzustand: 479000
    • Oberer Schwellenwert: 500000
    • Unterer Schwellenwert: 450000
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: überwiegend erreicht
    • Istzustand: 465505 [Anzahl]
    • Zielzustand: 479000
    • Oberer Schwellenwert: 522000
    • Unterer Schwellenwert: 427500
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 473784 [Anzahl]
    • Zielzustand: 475000
    • Oberer Schwellenwert: 525000
    • Unterer Schwellenwert: 430000
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 473658 [Anzahl]
    • Zielzustand: 475000
    • Oberer Schwellenwert: 525000
    • Unterer Schwellenwert: 430000
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Familien und Jugend" zu "Bundeskanzleramt"
    • Zielerreichungsgrad: teilweise erreicht
    • Istzustand: 456482 [Anzahl]
    • Zielzustand: 475000
    • Oberer Schwellenwert: 522000
    • Unterer Schwellenwert: 427500
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: überwiegend erreicht
    • Istzustand: 462955 [Anzahl]
    • Zielzustand: 475000
    • Oberer Schwellenwert: 525000
    • Unterer Schwellenwert: 430000
  • Jahr: 2020
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 437477 [Anzahl]
    • Zielzustand: 475000
    • Oberer Schwellenwert: 525000
    • Unterer Schwellenwert: 430000
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Die Anzahl der Beratungen ist 2019 gegenüber 2018 um rund 1 % gestiegen. Im Vorjahr hatte die Anzahl der Beratungen (Beratungseinheiten) stärker abgenommen als die Anzahl der Klient*innen. Dieser Trend wurde 2019 wieder umgekehrt, womit sich die Anzahl der Beratungseinheiten pro Klient*in wieder dem langjährigen Trend nähert. Die Anzahl der Beratungsstunden ist um 1 % zurückgegangen, womit die durchschnittliche Beratungsdauer pro Beratungssetting gegenüber dem Vorjahr noch einmal geringfügig gekürzt wurde.

Grafischer Maximalwert: 500000


Quelle

BMAFJ, Abteilung V/4a jährliche Beratungsstatistik der Familienberatungsstellen

Berechnungsmethode

Zählung der Beratungen in den geförderten Familienberatungsstellen

Kennzahlen des Wirkungsziels zugeordnete Vorhaben