Wirkungsziel 31.3 Bewusstsein für Wissenschaft und Forschung

zugeordnete Maßnahmen zugeordnete Vorhaben

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 1

Wirkungszielkennzahl 1: nicht erreicht: Wissenschaftskommunikation: Veranstaltungen, Werbemittel, Votings [Anzahl]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 333000 [Anzahl]
    • Zielzustand: 265000
    • Oberer Schwellenwert: 400000
    • Unterer Schwellenwert: 250000
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 263000 [Anzahl]
    • Zielzustand: 335000
    • Oberer Schwellenwert: 335000
    • Unterer Schwellenwert: 100000
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft" zu "Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung"
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 398115 [Anzahl]
    • Zielzustand: 335000
    • Oberer Schwellenwert: 400000
    • Unterer Schwellenwert: 250000
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 205000 [Anzahl]
    • Zielzustand: 335000
    • Oberer Schwellenwert: 335000
    • Unterer Schwellenwert: 100000
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2020, Zielzustand: 335000

Erläuterung der Entwicklung

Der angegebene Zielwert von 335.000 ist leider nicht korrekt. Bei diesem Wert wurde irrtümlich die Anzahl der Besucherinnen und Besucher des Wissenschaftsevents „Lange Nacht der Forschung“ berücksichtigt. Diese Veranstaltung findet jedoch nur alle 2 Jahre statt und war 2016 mit rund 180.000 Besucherinnen und Besuchern der damals größte Wissenschaftsevent, der jemals in Österreich stattgefunden hat. 2018 konnte dieser Rekord mit 228.000 Besucherinnen und Besuchern sogar übertroffen werden. Je nach Schwerpunktsetzung können die Veranstaltungen von Jahr zu Jahr variieren. Unter dieser Berücksichtigung konnte mit 205.000 Besucherinnen und Besuchern ein guter Wert erzielt werden. Dies zeigt, dass das Interesse an wissenschaftlichen Veranstaltungen bzw. vergleichbaren Aktionen ungebrochen ist.

Grafischer Maximalwert: 420000


Quelle

BMBWF

Berechnungsmethode

Absolute Zahl (Reichweite)

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 2

Wirkungszielkennzahl 2: überplanmäßig erreicht: Wissenschaftskommunikation: Seitenaufrufe bzw. Zugriffe auf Servicewebsites des BMBWF sowie Social Media Kanälen [Anzahl]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 904100 [Anzahl]
    • Zielzustand: 633000
    • Oberer Schwellenwert: 1000000
    • Unterer Schwellenwert: 500000
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 946000 [Anzahl]
    • Zielzustand: 719000
    • Oberer Schwellenwert: 1000000
    • Unterer Schwellenwert: 500000
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft" zu "Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung"
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 2203350 [Anzahl]
    • Zielzustand: 911000
    • Oberer Schwellenwert: 1300000
    • Unterer Schwellenwert: 500000
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 1964000 [Anzahl]
    • Zielzustand: 912000
    • Oberer Schwellenwert: 2000000
    • Unterer Schwellenwert: 1000000
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2020, Zielzustand: 915000

Erläuterung der Entwicklung

Die starke Divergenz zwischen dem Ist und dem Zielwert 2019 begründet sich wie folgt: Das BMBWF betreut eine Vielzahl von Serviceseiten (forschungsatlas.at, studienwahl.at, , wissenschaftsbuch.at, hochschulombudsmann.at, nostrifizierung.at, hochschulkonferenz.at, gutelehre.at, , langenachtderforschung.at etc.) sowie Social Media Kanäle (facebook.com etc). Die Zahl der Zugriffe sowie die angegebenen Serviceseiten und Social Media Kanäle können je nach Schwerpunktsetzung von Jahr für Jahr variieren bzw. können neue Serviceseiten und Social Media Kanäle hinzukommen oder wegfallen (studiversum.at, FB-Seite Wissensministerium etc.). Aus diesen Gründen wurde ein zu niedriger Zielwert festgelegt, der bei weitem mit 1.964.000 Seitenaufrufe bzw. Zugriffe auf Servicewebseiten des BMBWF übertroffen wurde.

Grafischer Maximalwert: 1200000


Quelle

BMBWF

Berechnungsmethode

Absolute Zahl (Zugriffe)

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 3

Wirkungszielkennzahl 3: überwiegend erreicht: Wissenschaftspreise [Anzahl]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 791 [Anzahl]
    • Zielzustand: 600
    • Oberer Schwellenwert: 800
    • Unterer Schwellenwert: 500
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: teilweise erreicht
    • Istzustand: 577 [Anzahl]
    • Zielzustand: 670
    • Oberer Schwellenwert: 1100
    • Unterer Schwellenwert: 600
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft" zu "Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung"
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 794 [Anzahl]
    • Zielzustand: 700
    • Oberer Schwellenwert: 900
    • Unterer Schwellenwert: 500
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: überwiegend erreicht
    • Istzustand: 662 [Anzahl]
    • Zielzustand: 700
    • Oberer Schwellenwert: 900
    • Unterer Schwellenwert: 500
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2020, Zielzustand: 750

Erläuterung der Entwicklung

Das BMBWF vergibt eine Vielzahl an Preisen und Auszeichnungen, um die Leistungen von renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, talentierten Nachwuchspersönlichkeiten und herausragenden Initiativen im Bereich Wissenschaft und Forschung zu würdigen. Diese Preise werden entweder direkt über das BMBWF, in Form einer Stiftung an die vergebende Stelle oder gemeinsam mit einem anderen Ressort vergeben. Für die meist jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler wird durch Wissenschaftspreise ein Forum bereitgestellt, sich und ihre Arbeit zu präsentieren. Damit wird ihnen die Aufmerksamkeit einer breiteren Öffentlichkeit zuteil, um sie weiterhin zu Bestleistungen zu motivieren. Die geringere Zahl an Einreichungen bzw. Bewerbungen ergibt sich aus der Tatsache, dass einige der Preise in einem Intervall von zwei Jahren vergeben werden. Das Ziel kann daher als überwiegend erreicht gelten.

Grafischer Maximalwert: 900


Quelle

BMBWF

Berechnungsmethode

Anzahl der Bewerbungen um Wissenschaftspreise, an denen das BMBWF beteiligt ist