Maßnahme 02.1 Einsatz für eine strikte Einhaltung der Verfahren wegen eines übermäßigen Defizits und/oder makroökonomischen Ungleichgewichts

zugeordnete Wirkungsziele

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Vergleich der Kennzahlen und Meilensteine

Maßnahmenkennzahl 1: überplanmäßig erreicht: Details zu Kennzahl: Durchschnittliches Budgetdefizit in der Euro-Zone [% des BIP]

  • Istzustand: -0,60 [% des BIP]
  • Zielzustand: > -0,8

Maßnahmenkennzahl 2: teilweise erreicht: Details zu Kennzahl: Durchschnittliche Verschuldung in der Euro-Zone [% des BIP]

  • Istzustand: 86,00 [% des BIP]
  • Zielzustand: < 85,2

Maßnahmenkennzahl 3: nicht erreicht: Details zu Kennzahl: Zahl der Verfahren bei einem übermäßigen Defizit [Anzahl]

  • Istzustand: 1,00 [Anzahl]
  • Zielzustand: = 0

Maßnahmenkennzahl 4: zur Gänze erreicht: Details zu Kennzahl: Zahl der Verfahren wegen übermäßigen makroökonomischen Ungleichgewichts (Tiefenanalyse) [Anzahl]

  • Istzustand: 11,00 [Anzahl]
  • Zielzustand: = 11

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Kennzahl 1

Maßnahmenkennzahl 1: überplanmäßig erreicht: Durchschnittliches Budgetdefizit in der Euro-Zone [% des BIP]

  • Zielzustand (2019) > -0,8
  • Istzustand (2019): -0,60 [% des BIP]
  • Anmerkung: positiv bei steigender Kennzahl

Erläuterung der Entwicklung

Fast alle Mitgliedstaaten in der Eurozone nutzten - nicht zuletzt als Ausfluss des auch vom BMF betriebenen Gruppendrucks - den nicht widrigen Wirtschaftswachstumsverlauf für eine Fortsetzung ihrer Budgetkonsolidierungen.

Ausgangsjahr bzw. Datum der Planung

2018

Ausgangspunkt der Planung

-0,9


Quelle

Europäische Kommission-Frühjahrsprognose 2019

Berechnungsmethode

Quotientenvergleich zweier aufeinanderfolgender Jahre

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Kennzahl 2

Maßnahmenkennzahl 2: teilweise erreicht: Durchschnittliche Verschuldung in der Euro-Zone [% des BIP]

  • Zielzustand (2019) < 85,2
  • Istzustand (2019): 86,00 [% des BIP]
  • Anmerkung: positiv bei sinkender Kennzahl

Erläuterung der Entwicklung

Fast alle Mitgliedstaaten in der Eurozone nutzten - nicht zuletzt als Ausfluss des auch vom BMF betriebenen Gruppendrucks - den nicht widrigen Wirtschaftswachstumsverlauf für eine Fortsetzung ihrer Budgetkonsolidierungen.

Ausgangsjahr bzw. Datum der Planung

2018

Ausgangspunkt der Planung

87,2


Quelle

Europäische Kommission-Frühjahrsprognose 2019

Berechnungsmethode

Quotientenvergleich zweier aufeinanderfolgender Jahre

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Kennzahl 3

Maßnahmenkennzahl 3: nicht erreicht: Zahl der Verfahren bei einem übermäßigen Defizit [Anzahl]

  • Zielzustand (2019) = 0
  • Istzustand (2019): 1,00 [Anzahl]
  • Anmerkung: positiv bei sinkender Kennzahl

Erläuterung der Entwicklung

Die Anzahl der Verfahren bei einem übermäßigen Defizit ist vorrangig von externen Entwicklungen, insbesondere von fiskalpolitischen Entscheidungen in den betroffenen Mitgliedstaaten abhängig. Die Einflussmöglichkeiten Österreichs beschränken sich auf den Einsatz in den Gremien für eine strikte Einhaltung des Stabilitäts- und Wachstumspakts.

Ausgangsjahr bzw. Datum der Planung

2018

Ausgangspunkt der Planung

1


Quelle

Europäische Kommission

Berechnungsmethode

Zahl der Verfahren bei einem übermäßigen Defizit

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Kennzahl 4

Maßnahmenkennzahl 4: zur Gänze erreicht: Zahl der Verfahren wegen übermäßigen makroökonomischen Ungleichgewichts (Tiefenanalyse) [Anzahl]

  • Zielzustand (2019) = 11
  • Istzustand (2019): 11,00 [Anzahl]
  • Anmerkung: positiv bei sinkender Kennzahl

Erläuterung der Entwicklung

Die Anzahl der im Makroungleichgewichtsverfahren festgestellten Makroungleichgewichte ist vorrangig von externen Entwicklungen, insbesondere von fiskal- und strukturpolitischen Entscheidungen in den betroffenen Mitgliedstaaten abhängig. Die Einflussmöglichkeiten Österreichs beschränken sich auf den Einsatz in den Gremien für eine strikte Einhaltung der Regeln.

Ausgangsjahr bzw. Datum der Planung

2018

Ausgangspunkt der Planung

12


Quelle

Europäische Kommission

Berechnungsmethode

Zahl der Verfahren wegen übermäßigen makroökonomischen Ungleichgewichts (Tiefenanalyse)