Wirkungsziel 45.3 Anhebung des Frauenanteils in Aufsichtsräten von BMF Unternehmensbeteiligungen

zugeordnete Maßnahmen

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 1

Wirkungszielkennzahl 1: Istzustand nicht vorhanden: Frauenanteil in den Aufsichtsgremien von BMF Unternehmensbeteiligungen [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2013
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 27 [%]
    • Zielzustand: 25
    • Oberer Schwellenwert: 35
    • Unterer Schwellenwert: 16
  • Jahr: 2014
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 25 [%]
    • Zielzustand: 25
    • Oberer Schwellenwert: 35
    • Unterer Schwellenwert: 16
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 25 [%]
    • Zielzustand: 25
    • Oberer Schwellenwert: 35
    • Unterer Schwellenwert: 16
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: überwiegend erreicht
    • Istzustand: 24 [%]
    • Zielzustand: 25
    • Oberer Schwellenwert: 35
    • Unterer Schwellenwert: 25
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 52 [%]
    • Zielzustand: 25
    • Oberer Schwellenwert: 35
    • Unterer Schwellenwert: 16
  • Jahr: 2018
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 50 [%]
    • Zielzustand: 50
    • Oberer Schwellenwert: 100
    • Unterer Schwellenwert: 35
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: kein Zielerreichungsgrad vorhanden
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [%]
    • Zielzustand: 50
    • Oberer Schwellenwert: 100
    • Unterer Schwellenwert: 35
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2020, Zielzustand: 50

Erläuterung der Entwicklung

Grafischer Maximalwert: 100


Quelle

BMF/Beteiligungsdatenbank

Berechnungsmethode

Anzahl der BMF-Vertreterinnen in den Aufsichtsgremien (Abfrage). In Summe sind zum 31.12.2018 52 Vertreterinnen und Vertreter des BMF in Aufsichtsgremien von Unternehmen, die dem Beteiligungsmanagement des BMF unterliegen und an denen der Bund mit zumindest 50% beteiligt ist, entsendet. Mit dem BMG 2017 wurde die Zuständigkeit für die Bundesimmobilien GmbH (BIG) und die Verbund AG ab 8. 1. 2018 an das BMF übertragen. Mit der Novelle des ÖIAG-Gesetzes 2000 BGBl. I Nr. 96/2018 wurden mit 1.1.2019 die Bundesanteile an der Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H. (BIG) an die ÖBAG übertragen und die ÖBAG mit der Verwaltung der Anteilsrechte des Bundes an der VERBUND AG betraut.

Kennzahlen des Wirkungsziels zugeordnete Vorhaben