Wirkungsziel 4.2 Erleichterung der Kommunikation der Verfahrensparteien mit dem Verwaltungsgerichtshof

zugeordnete Maßnahmen

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 1

Wirkungszielkennzahl 1: überplanmäßig erreicht: Anteil der elektronisch abgewickelten Eingaben und Zustellungen [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2013
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 0 [%]
    • Zielzustand: 90
    • Oberer Schwellenwert: 90
    • Unterer Schwellenwert: 0
  • Jahr: 2014
    • Zielerreichungsgrad: überwiegend erreicht
    • Istzustand: 5,5 [%]
    • Zielzustand: 10
    • Oberer Schwellenwert: 35
    • Unterer Schwellenwert: 0
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 20,0 [%]
    • Zielzustand: 20
    • Oberer Schwellenwert: 30
    • Unterer Schwellenwert: 5
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 30,0 [%]
    • Zielzustand: 20
    • Oberer Schwellenwert: 35
    • Unterer Schwellenwert: 20
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 50,0 [%]
    • Zielzustand: 20
    • Oberer Schwellenwert: 60
    • Unterer Schwellenwert: 20
  • Jahr: 2018
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 63,0 [%]
    • Zielzustand: 20
    • Oberer Schwellenwert: 75
    • Unterer Schwellenwert: 5
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 67,0 [%]
    • Zielzustand: 50
    • Oberer Schwellenwert: 75
    • Unterer Schwellenwert: 60
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2020, Zielzustand: 25

Erläuterung der Entwicklung

Seit der Einführung des "Elektronischen Rechtsverkehrs (ERV)" durch Verordnung des Präsidenten des Verwaltungsgerichtshofes am 1. Jänner 2015 wurde der Anteil der elektronisch abgewickelten Eingaben und Zustellungen regelmäßig erhöht. In den folgenden Jahren wird eine weitere Erhöhung der elektronischen Eingaben und Zustellungen angestrebt.

Grafischer Maximalwert: 60


Quelle

Tätigkeitsbericht des Verwaltungsgerichtshofes

Berechnungsmethode

Anteil der elektronischen Eingaben und Zustellungen gemessen am Gesamtwert mit Jahresende

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 2

Wirkungszielkennzahl 2: zur Gänze erreicht: Judikaturdokumentation [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 95,0 [%]
    • Zielzustand: 75
    • Oberer Schwellenwert: 90
    • Unterer Schwellenwert: 70
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 90,0 [%]
    • Zielzustand: 75
    • Oberer Schwellenwert: 95
    • Unterer Schwellenwert: 75
  • Jahr: 2018
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 96,0 [%]
    • Zielzustand: 75
    • Oberer Schwellenwert: 99
    • Unterer Schwellenwert: 75
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 97,0 [%]
    • Zielzustand: 95
    • Oberer Schwellenwert: 99
    • Unterer Schwellenwert: 50
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2020, Zielzustand: 80

Erläuterung der Entwicklung

Der Anteil der Erkenntnisse des Verwaltungsgerichtshofes, welche binnen eines Monats im Rechtsinformationssystem des Bundes (RIS) veröffentlicht werden, wurde in den letzten Jahren stetig erhöht. Die Frist zur Aufnahme ins RIS orientiert sich am Abfertigungsdatum. Nicht erfasst ist die nicht verpflichtende Bildung von Rechtssätzen.

Grafischer Maximalwert: 120


Quelle

Statistik Verwaltungsgerichtshof

Berechnungsmethode

Anteil der Erkenntnisse, welche binnen eines Monats im Rechtsinformationssystem des Bundes (RIS) veröffentlicht werden gemessen am Gesamtwert

Kennzahlen des Wirkungsziels zugeordnete Vorhaben