zur Gänze erreicht: Maßnahme 1: Steuerung der Klientenstruktur und der Anzahl der Klientinnen/Klienten durch Zielvereinbarungen mit den Vereinen

Beschreibung der Maßnahme

Vom BMJ wurde ein Leistungskennzahlen-System entwickelt, mit dem die von den Vereinen geführten Fälle mittels objektivierbarer Kriterien nach Maßgabe des Betreuungsaufwandes gewichtet werden. Auf Grundlage dieses Systems werden seit 2014 zwischen dem BMJ und den Vereinen jährlich (als integrierender Bestandteil der Förderungsverträge) Zielvereinbarungen abgeschlossen, mit denen verbindliche Zielwerte für den Leistungskennzahlen (LKZ)-Mittelwert pro Fall und die Anzahl der betreuten Klientinnen/Klienten sowie allfällige flankierende Maßnahmen festgelegt werden. Das Erreichen dieser Zielwerte wird im Rahmen eines vierteljährlichen Controlling überwacht. Mit diesen Steuerungsmaßnahmen soll erreicht werden, dass in der Zielgruppe besonders betreuungsaufwändiger Klientinnen/Klienten nach Maßgabe der verfügbaren Ressourcen (siehe Maßnahme 2) ein möglichst hoher Versorgungsgrad der Vereinssachwalterschaft erreicht wird.


Der Maßnahme zugeordnete Ziele


Beurteilung der Umsetzung der Maßnahme: zur Gänze erreicht.