Rahmenförderungsvertrag IHS für die Jahre 2014 – 2018 sowie Abänderung und Verlängerung

Inhaltsverzeichnis

Grunddaten

Beurteilung/
Kategorie
Langtitel Ressort Untergliederung Finanzjahr Inkrafttreten/
Wirksamwerden
Nettoergebnis
in Tsd. €
Vorhabensart
zur Gänze eingetreten: Rahmenförderungsvertrag zwischen der Republik Österreich vertreten durch das Bundesministerium für Finanzen als Förderungsgeber und dem Institut für Höhere Studien als Förderungsnehmer für die Jahre 2014 – 2018 sowie Abänderung und Verlängerung des bestehenden Rahmenförderungsvertrags zwischen der Republik Österreich (vertreten durch das Bundesministerium für Finanzen) als Förderungsgeber und dem Institut für Höhere Studien als Förderungsnehmer BMF UG 15 2014 2014 -17.312 Vorhaben gemäß § 58 Abs. 2 BHG 2013

Hintergrund

Nationale Rechtsgrundlage

BHG 2013, ARR 2014

Problemdefinition

Das Institut für Höhere Studien (IHS) ist ein unabhängiges, nicht gewinnorientiertes Forschungsinstitut für Ökonomie, Politikwissenschaft und Soziologie. Es ist seit seiner Gründung im Jahre 1963 den höchsten Qualitätsansprüchen in Forschung und postgradualer Ausbildung verpflichtet.

Mit dem IHS gibt es in den letzten Jahren mehrjährige Verträge. 2010 ist das BMWF von der Förderung ausgestiegen und das BMF hat deren Anteil übernommen. 2011: 3,157 Mio. €, 2012: 3,206 Mio. €; 2013: 3,257 Mio. €. Davor 2006: 1.046 Mio. €, 2007: 1,078 Mio. €, 2008: 1,11 Mio. €, 2009: 1,143 Mio. € und 2010: 1,177 Mio. €.


Außer vom BMF gibt es noch Subventionen vom BMWuF (2012: 300.000 €), OeNB (2012: 1.199.800 €), der Stadt Wien, Wirtschaftskammer Österreich, Österreichische Lotterien und Fachverband Banken und Bankiers sowie sonstige Subventionen für Stipendiaten.

Um den laufenden Betrieb aufrechterhalten und ein ausgeglichenes Jahresergebnis erzielen zu können, ist das IHS auf öffentliche Unterstützung angewiesen. Das BMF fördert in diesem Sinn neben anderen Geldgebern die Aktivitäten des IHS, welche einen öffentlichen Gut-Charakter aufweisen und an denen ein erhebliches öffentliches Interesse besteht.

Unter Aktivitäten mit öffentlichem Gut-Charakter fallen:

* Politikberatung (Analysen in den Bereichen Ökonomie, Politikwissenschaft und Soziologie für Bund, Länder und Gemeinden sowie fachspezifische Gremien; Direktberatung von Entscheidungsträgern; Analyseleistungen für die Europäische Kommission, den IWF und die OECD im Rahmen offizieller Österreich-Missionen)
* Wirtschaftspolitische Prognosetätigkeit (Kurz- und mittelfristige Prognosen für Österreich; Regionalprognosen auf Bundesländerebene; Sektorprognosen; Finanzwirtschaftliche Prognosen)
* Bereitstellung von Infrastruktur (Aufbau und Pflege von Spezialdatenbanken; Vorhalt und Weiterentwicklung eines theoretischen und empirischen Modellportfolios)
* Akademische Qualitätssicherung (Referee-Tätigkeit für wissenschaftliche Zeitschriften; Mitgliedschaft und Wissenschaftlichen Beiräten; Antragsevaluation auf nationaler und internationaler Ebene; Jurymitgliedschaften in Preiskomitees; Discussant-Leistungen bei wissenschaftlichen Konferenzen)

Das IHS liefert zudem Studien zu verschiedenen aktuellen Themen.

Der aktuelle Rahmenvertrag bildet die Situation des Jahres 2014 ab und ist damit veraltet, da sich die Aufgaben des Instituts geändert haben.


Ziele (und zugeordnete Maßnahmen)


Finanzielle Auswirkungen des Bundes (Kalkulation)

Ergebnisrechnung

Erwartete und tatsächlich eingetretene finanzielle Auswirkungen

Details (alle Aufwendungen) (nur Aufwendungen gesamt) 2014 2015 2016 2017 2018 Summe
In Tsd. € Plan Ist Δ Plan Ist Δ Plan Ist Δ Plan Ist Δ Plan Ist Δ Plan Ist Δ
Erträge 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Betrieblicher Sachaufwand 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Sonstige Aufwendungen 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Transferaufwand 3.283 3.283 0 3.309 3.309 0 3.547 3.547 0 3.573 3.573 0 3.600 3.600 0 17.312 17.312 0
Werkleistungen 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Personalaufwand 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Aufwendungen gesamt 3.283 3.283 0 3.309 3.309 0 3.547 3.547 0 3.573 3.573 0 3.600 3.600 0 17.312 17.312 0
Nettoergebnis -3.283 -3.283 -3.309 -3.309 -3.547 -3.547 -3.573 -3.573 -3.600 -3.600 -17.312 -17.312

Beschreibung der finanziellen Auswirkungen

Die Beträge wurden genau der Planung entsprechend ausbezahlt. Die Differenz zwischen "Plan" und "Ist" beläuft sich damit auf 0.


Wirkungsdimensionen

Es wurden keine wesentlichen Auswirkungen in der WFA abgeschätzt bzw. in der Evaluierung festgestellt.

Gesamtbeurteilung

Die erwarteten Wirkungen des Gesamtvorhabens sind: zur Gänze eingetreten.

Mit dem gegenständlichen Vorhaben wurde der Weiterbestand des Instituts für höhere Studien (IHS) als Produzent von öffentlichen Gütern mit gesellschaftlichem Mehrwert (v. a. Forschungs- und Ausbildungsleistungen) anvisiert. Als Instrument dafür sollte ein neuer mehrjähriger Rahmenförderungsvertrag unterzeichnet werden. Zunächst wurde ein solcher Vertrag für den Zeitraum 2014 - 2018 abgeschlossen. Im Jahr 2016 wurde das Regelwerk aufgrund des absehbaren fortlaufenden Finanzierungsbedarfs adaptiert und bis 2020 verlängert. Das IHS hat bis dato stets die entsprechend erwarteten Aktivitäten durchgeführt. Seit Beginn der durch den Rahmenvertrag abgedeckten Förderperiode hat das IHS jährlich durchschnittlich rund 63 Projekte abgeschlossen und rund 100 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Zudem wurde eine Vielzahl an Veranstaltungen durchgeführt, Akademikerinnen und Akademiker ausgebildet und beratende Tätigkeiten gesetzt. Ohne die finanzielle Absicherung wäre das IHS wahrscheinlich nicht in der Lage gewesen, den Betrieb vollständig aufrecht zu erhalten und die gewünschten Leistungen zu erbringen.

Verbesserungspotentiale

Im Zuge der Durchführung und Evaluierung des Vorhabens sind keine Verbesserungspotentiale ersichtlich geworden.

Weitere Evaluierungen

Es werden keine weiteren Evaluierungen durchgeführt.

Weiterführende Informationen

Es wurden keine weiterführenden Informationen angegeben.