Vorfinanzierung von ESF-Mitteln für arbeitsmarktpolitische Projekte in Wien

Inhaltsverzeichnis

Grunddaten

Beurteilung/
Kategorie
Langtitel Ressort Untergliederung Finanzjahr Inkrafttreten/
Wirksamwerden
Nettoergebnis
in Tsd. €
Vorhabensart
zur Gänze eingetreten: Vorfinanzierung von ESF-Mitteln für arbeitsmarktpolitische Projekte in Wien BMAFJ UG 20 2015 2015 -21.427 Vorhaben gemäß § 58 Abs. 2 BHG 2013

Hintergrund

Beitrag zu Wirkungszielen

Beitrag zu Globalbudget-Maßnahmen

Problemdefinition

56 % der in Wien arbeitslos vorgemerkten Personen haben migrantischen Hintergrund (1. Generation). 2014 waren dies rund 148.000 Personen, darunter gut 61.000 Frauen. Besonders betroffen von Arbeitslosigkeit sind Personen, die nur einen Pflichtschulabschluss besitzen, unter diesen ist der Anteil an Personen mit migrantischem Hintergrund besonders hoch (75 %). 2014 entfielen allein auf diese Gruppe rund 101.000 Personen, darunter 41.000 Frauen. Nicht ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache stellen generell ein Hindernis für den Eintritt in den Arbeitsmarkt dar. Zusätzlich ist aber das Beherrschen der deutschen Sprache ein unbedingte Voraussetzung für den Erwerb von arbeitsmarktrelevanten Qualifikationen.
Aus diesem Grund sind Deutschkurse mit fachlichen und berufsbezogene Schwerpunkte sowie spezifische Beratungs- und Betreuungsdienstleistungen erforderlich.
Von dem aus arbeitsmarktpolitischer Sicht unverzichtbaren Zukauf von Deutschkursplätzen und der Förderung der erforderlichen. Beratungs- und Betreuungsdienstleistungen sollen während der Laufzeit der Verträge bis zu. 40.000 arbeitslos vorgemerkte Personen mit Migrationshintergrund profitieren.

Zuordnung zu Strategien des Ressorts

Das Vorhaben ist mittel- und langfristigen Strategien des Ressorts zuzuordnen.

Erläuterung des Zusammenhangs zwischen dem Vorhaben und mittel- und langfristigen Strategien des Ressorts/ obersten Organs bzw. der Bundesregierung

Die nationale Vorfinanzierung der ESF-Mittel für dieses Vorhaben unterstützt eine hohe Ausschöpfung der bereit zu stellenden ESF Mittel für Österreich in der Gesamtperiode.


Ziele (und zugeordnete Maßnahmen)


Finanzielle Auswirkungen des Bundes (Kalkulation)

Ergebnisrechnung

Erwartete und tatsächlich eingetretene finanzielle Auswirkungen

Details (alle Aufwendungen) (nur Aufwendungen gesamt) 2015 2016 2017 2018 2019 Summe
In Tsd. € Plan Ist Δ Plan Ist Δ Plan Ist Δ Plan Ist Δ Plan Ist Δ Plan Ist Δ
Erträge 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Transferaufwand 5.883 5.883 0 2.944 2.944 0 3.600 3.600 0 0 0 0 0 0 0 12.427 12.427 0
Personalaufwand 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Sonstige Aufwendungen 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Werkleistungen 5.400 5.400 0 3.600 3.600 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 9.000 9.000 0
Betrieblicher Sachaufwand 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Aufwendungen gesamt 11.283 11.283 0 6.544 6.544 0 3.600 3.600 0 0 0 0 0 0 0 21.427 21.427 0
Nettoergebnis -11.283 -11.283 -6.544 -6.544 -3.600 -3.600 0 0 0 0 -21.427 -21.427

Beschreibung der finanziellen Auswirkungen

Die in der WFA angeführte Zahlungssumme 2015 bis 2017 von insgesamt € 21,427 Mio. wurde realisiert. Die ESF Bundesvorschüsse aus der UG-20 betrugen exakt € 10.157.246,38 und entsprechen damit den Planzahlen. Die Gesamtzahlungen für Deutschkurse des AMS Wien, teilweise unterstützt vom WAFF, beliefen sich 2015 auf € 27,3 Mio., 2016 auf € 39,3 Mio. und 2017 auf € 55,8 Mio. Der WAFF steuerte einen Finanzierungsbeitrag bei.


Wirkungsdimensionen

In der Evaluierung behandelte Wirkungsdimensionen

In der WFA abgeschätzte wesentliche Auswirkungen in Wirkungsdimensionen


Gesamtbeurteilung

Die erwarteten Wirkungen des Gesamtvorhabens sind: zur Gänze eingetreten.

Deutschkurse, Kompetenzchecks sowie Beratungs- und Betreuungsdienstleistungen des WAFF sowie des AMS Wien sind zentrale Elemente der Integration von Flüchtlingen und von Personen mit nicht ausreichenden Kenntnissen der deutschen Sprache.
Diese Maßnahmen wurden auch erfolgreich unter Einsatz von ESF Mitteln vom Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (WAFF) gemeinsam mit dem Arbeitsmarktservice implementiert und umgesetzt.
Die Teilnahme an den Maßnahmen und deren Ergebnisse entsprachen den Erwartungen.

Verbesserungspotentiale

Es ist wichtig, Deutschkurse und Kompetenzchecks zeitnah und flächendeckend zur Verfügung zu stellen. Für die Betroffenen muss es nachvollziehbar sein, warum diese Maßnahmen auch für sie wesentliche Integrationsvorteile bringen.

Weitere Evaluierungen

Es werden keine weiteren Evaluierungen durchgeführt.

Weiterführende Informationen

Es wurden keine weiterführenden Informationen angegeben.