zur Gänze erreicht: Ziel 2: Herstellung von qualitativ hochwertigen Recycling-Baustoffen

Beschreibung des Ziels

Förderung der Kreislaufwirtschaft und Materialeffizienz und dadurch Ressourcenschonung
Das Recycling von Bau- und Abbruchabfällen soll im Sinne unionsrechtlicher Zielvorgaben gefördert und erhöht werden. Dabei soll eine hohe Qualität der Recycling-Baustoffe sichergestellt werden. Gemäß Abfallrahmenrichtlinie sollen zumindest 70 % der nicht gefährlichen Bau- und Abbruchabfälle recycelt bzw. verwertet werden.


Dem Ziel zugeordnete Maßnahmen


Kennzahlen und Meilensteine des Ziels

Zielkennzahl 1: nicht erreicht Kennzahl: Deponierte Menge an Bau- und Abbruchabfällen [%]


Meilenstein 1 des Ziels: zur Gänze erreicht Meilenstein 1: Qualität von Recycling-Baustoffen

Ausgangszustand 2011

Herstellung von Recycling-Baustoffen der Qualitäten A+, A, B und C (gemäß Bundes-Abfallwirtschaftsplan 2011)

Zielzustand 2019

Herstellung von Recycling-Baustoffen größtenteils der Qualität U-A (beste Qualität gemäß Recycling-Baustoff-Verordnung), Daten in Zukunft im EDM verfügbar

Istzustand 2019

Eine Auswertung der Jahresabfallbilanzen für das Bilanzjahr 2018 ergibt, dass überwiegend Recycling-Baustoffe der Qualität U-A hergestellt werden (ca. 95 % der hergestellten Recycling-Baustoffe entsprechen der Qualität U-A)

Datenquelle

EDM


Zielerreichungsgrad des gesamten Ziels: zur Gänze erreicht.