Maßnahme 03.2 Initiierung universitärer Kooperationen

zugeordnete Wirkungsziele

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Vergleich der Kennzahlen und Meilensteine

Maßnahmenkennzahl 1: zur Gänze erreicht: Details zu Kennzahl: Beteiligungsanteil von Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen aus Österreich an den EU-Forschungsrahmenprogrammen [%]

  • Istzustand: 2,70 [%]
  • Zielzustand: >= 2,6

Maßnahmenkennzahl 2: zur Gänze erreicht: Details zu Kennzahl: Anzahl der internationalen Joint Degree/ Double Degree/ Multiple Degree Programme an öffentlichen Universitäten [Anzahl]

  • Istzustand: 112,00 [Anzahl]
  • Zielzustand: >= 103

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Kennzahl 1

Maßnahmenkennzahl 1: zur Gänze erreicht: Beteiligungsanteil von Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen aus Österreich an den EU-Forschungsrahmenprogrammen [%]

  • Zielzustand (2020) >= 2,6
  • Istzustand (2020): 2,70 [%]
  • Anmerkung: positiv bei steigender Kennzahl

Erläuterung der Entwicklung

Das neue Forschungsrahmenprogramm Horizon Europe soll den Wissenschafts- und Technologiesektor in der EU für die Jahre 2021 bis 2027 stärken und bis zu 100.000 Arbeitsplätze schaffen. Die Schwerpunkte sind: Wissenschaftsexzellenz, globale Herausforderungen und industrielle Wettbewerbsfähigkeit Europas sowie Innovation in Europa. Die angestrebten Zielwerte von 2,6% bedeuten eine positive Entwicklung bei der Zahl der tatsächlich eingebrachten und durchgeführten Projekte, wobei Österreich hier eine gute Position bezieht. Österreich liegt gemessen an der relativen Beteiligung EU-weit an 10. Stelle (Stand 2019). Wird die Anzahl der Beteiligungen allerdings mit der Bevölkerungsgröße verschnitten, so bleibt der Rankingplatz innerhalb der EU 28 zwar gleich, Österreich kommt aber deutlich über dem europäischen Durchschnitt zu liegen.

Ausgangsjahr bzw. Datum der Planung

2018

Ausgangspunkt der Planung

2,6


Quelle

ECORDA-Vertragsdatenbank H2020, FFG EU-Performance Monitoring

Berechnungsmethode

Beteiligungsanteil für Organisationen aus Österreich der Organisationstypen "HES" und "REC" (Beteiligung in Verträgen, innerhalb der Rahmenprogramme kumuliert)

Kennzahlen und Meilensteine der Maßnahme Details zu Kennzahl 2

Maßnahmenkennzahl 2: zur Gänze erreicht: Anzahl der internationalen Joint Degree/ Double Degree/ Multiple Degree Programme an öffentlichen Universitäten [Anzahl]

  • Zielzustand (2020) >= 103
  • Istzustand (2020): 112,00 [Anzahl]
  • Anmerkung: positiv bei steigender Kennzahl

Erläuterung der Entwicklung

Insbesondere im wissenschaftlichen Bereich ist eine starke internationale Vernetzung ein unabdingbares Kernelement einer modernen Hochschulentwicklung. Denn die Mobilität von Humankapital ist eine der Voraussetzungen für eine erfolgreiche Anbindung an die globale Wissensproduktion. Darüber hinaus wird insbesondere der gemeinsamen Entwicklung von Studienprogrammen, mit denen gleichzeitig Diplome aller beteiligten Universitäten bzw. Hochschulen erworben werden, großes Potenzial für die Verwirklichung eines europäischen Hochschulraumes zugeschrieben. Die Bemühungen des BMBWF durch Maßnahmen, wie die Initiierung von universitären Kooperationen oder auch Kooperationen zwischen Universitäten und Fachhochschulen die internationale Vernetzung bzw. die Stärkung des Wissenschaftsstandorts zu stärken, zeigen Wirkung.

Ausgangsjahr bzw. Datum der Planung

2018

Ausgangspunkt der Planung

103


Quelle

uni:data

Berechnungsmethode

Anzahl der internationalen Joint Degree/ Double Degree/ Multiple Degree Programme an öffentlichen Universitäten