Kennzahlen des Wirkungsziels

Wirkungszielkennzahl 1: nicht erreicht Details zu Kennzahl: Gewaltdelikte (Täter-Opfer Beziehung) /100.000 EW [Anzahl]

Wirkungszielkennzahl 2: überplanmäßig erreicht Details zu Kennzahl: Aufklärungsquote Gewaltdelikte [%]

Wirkungszielkennzahl 3: überplanmäßig erreicht Details zu Kennzahl: Wirksamkeit Annäherungsverbot [%]


Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 1

Wirkungszielkennzahl 1: nicht erreicht: Gewaltdelikte (Täter-Opfer Beziehung) /100.000 EW [Anzahl]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 428,1 [Anzahl]
    • Zielzustand: 450
    • Oberer Schwellenwert: 400
    • Unterer Schwellenwert: 480
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 427,9 [Anzahl]
    • Zielzustand: 450
    • Oberer Schwellenwert: 400
    • Unterer Schwellenwert: 480
  • Jahr: 2018
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 427,6 [Anzahl]
    • Zielzustand: 430
    • Oberer Schwellenwert: 420
    • Unterer Schwellenwert: 455
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 413,0 [Anzahl]
    • Zielzustand: 430
    • Oberer Schwellenwert: 410
    • Unterer Schwellenwert: 455
  • Jahr: 2020
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 443 [Anzahl]
    • Zielzustand: 430
    • Oberer Schwellenwert: 420
    • Unterer Schwellenwert: 480
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Einfluss auf die Kennzahl haben das Anzeigeverhalten der Bevölkerung, die polizeiliche Kontrollintensität und gesetzliche Änderungen (Gewaltschutzgesetz 2019). Studien zeigen ein großes Dunkelfeld insbesondere im Bereich häusliche Gewalt, das ebenso die Kennzahl beeinflusst. Es ist nicht zuletzt auch auf mögliche Auswirkungen der Corona-Pandemie und der gesetzten Maßnahmen zu deren Eindämmung hinzuweisen, die zu einer starken Reduktion des öffentlichen Lebens führten.

Grafischer Maximalwert: 420


Quelle

Kriminalstatistik des BMI

Berechnungsmethode

Anzahl angezeigter Gewaltdelikte mit Täter-Opfer Beziehung (Familie in und ohne Hausgemeinschaft, Bekanntschaftsverhältnis, Zufallsbekanntschaft) * 100.000 / Anzahl der Einwohnerinnen und Einwohner; Durchschnitt der letzten 5 Jahre

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 2

Wirkungszielkennzahl 2: überplanmäßig erreicht: Aufklärungsquote Gewaltdelikte [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 83,3 [%]
    • Zielzustand: 82
    • Oberer Schwellenwert: 90
    • Unterer Schwellenwert: 70
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 82,9 [%]
    • Zielzustand: 82
    • Oberer Schwellenwert: 90
    • Unterer Schwellenwert: 70
  • Jahr: 2018
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 83,3 [%]
    • Zielzustand: 83
    • Oberer Schwellenwert: 90
    • Unterer Schwellenwert: 75
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 83,7 [%]
    • Zielzustand: 83
    • Oberer Schwellenwert: 90
    • Unterer Schwellenwert: 75
  • Jahr: 2020
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 84,6 [%]
    • Zielzustand: 83
    • Oberer Schwellenwert: 90
    • Unterer Schwellenwert: 75
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Einfluss auf die Kennzahl haben das Anzeigeverhalten der Bevölkerung, die polizeiliche Kontrollintensität und gesetzliche Änderungen (Gewaltschutzgesetz 2019). Studien zeigen ein großes Dunkelfeld insbesondere im Bereich häusliche Gewalt, das ebenso die Kennzahl beeinflusst. Es ist nicht zuletzt auch auf mögliche Auswirkungen der Corona-Pandemie und der gesetzten Maßnahmen zu deren Eindämmung hinzuweisen, die zu einer starken Reduktion des öffentlichen Lebens führten.

Grafischer Maximalwert: 90


Quelle

Kriminalstatistik des BMI

Berechnungsmethode

Anteil der geklärten Fälle an angezeigten Fällen bei Gewaltdelikten Durchschnitt der letzten 5 Jahre

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 3

Wirkungszielkennzahl 3: überplanmäßig erreicht: Wirksamkeit Annäherungsverbot [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2020
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 3,9 [%]
    • Zielzustand: 7
    • Oberer Schwellenwert: 3
    • Unterer Schwellenwert: 15
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Einfluss auf die Kennzahl haben das Verhalten der Bevölkerung, die polizeiliche Kontrollintensität und gesetzliche Änderungen (Gewaltschutzgesetz 2019). Studien zeigen ein großes Dunkelfeld insbesondere im Bereich häusliche Gewalt, das ebenso die Kennzahl beeinflusst. Es ist nicht zuletzt auch auf mögliche Auswirkungen der Corona-Pandemie und der gesetzten Maßnahmen zu deren Eindämmung hinzuweisen, die zu einer starken Reduktion des öffentlichen Lebens führten. Das Betretungsverbot wurde ab September 2013 auf Schulen, institutionelle Kinderbetreuungseinrichtungen und Horts ausgeweitet und kann ab 2016 auch unabhängig von einem Betretungsverbot für eine Wohnung oder ein Wohnhaus für diese Einrichtungen ausgesprochen werden. Mit dem Gewaltschutzgesetz 2019, das mit 1.1.2020 in Kraft trat, wurde dieses Instrument zu einem Annäherungsverbot weiter ausgeweitet. Vergleiche im Zeitverlauf sind daher nur eingeschränkt möglich.

Grafischer Maximalwert: 4,6


Quelle

Auswertungen aus Protokollierungs-, Anzeigen- und Datenmodul (PAD) des BMI

Berechnungsmethode

Verhältnis der Anzahl von Missachtungen des Annäherungsverbotes gem. Sicherheitspolizeigesetz (SPG) § 84/1b/2 zur Anzahl der ausgesprochenen Betretungsverbote/Annäherungsverbote gem. SPG § 38a

Kennzahlen des Wirkungsziels zugeordnete Vorhaben