Wirkungsziel 41.1 Verbesserung der Verkehrssicherheit

zugeordnete Maßnahmen

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 1

Wirkungszielkennzahl 1: überplanmäßig erreicht: Anteil der bewusstseinsbildenden Sicherheitsempfehlungen, die durch Maßnahmen umgesetzt werden [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2013
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 15 [%]
    • Zielzustand: 10
    • Oberer Schwellenwert: 11
    • Unterer Schwellenwert: 9
  • Jahr: 2014
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 20 [%]
    • Zielzustand: 10
    • Oberer Schwellenwert: 11
    • Unterer Schwellenwert: 9
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 13,5 [%]
    • Zielzustand: 10
    • Oberer Schwellenwert: 15
    • Unterer Schwellenwert: 5
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 20 [%]
    • Zielzustand: 20
    • Oberer Schwellenwert: 21
    • Unterer Schwellenwert: 19
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 20 [%]
    • Zielzustand: 20
    • Oberer Schwellenwert: 21
    • Unterer Schwellenwert: 19
  • Jahr: 2018
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 33,30 [%]
    • Zielzustand: 20
    • Oberer Schwellenwert: 21
    • Unterer Schwellenwert: 19
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 28,0 [%]
    • Zielzustand: 20
    • Oberer Schwellenwert: 28
    • Unterer Schwellenwert: 19
  • Jahr: 2020
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie" zu "Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie"
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 34,6 [%]
    • Zielzustand: 20
    • Oberer Schwellenwert: 36
    • Unterer Schwellenwert: 19
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Die Kennzahl zeigt eine positive Entwicklung. Es wird besonderer Wert darauf gelegt, Sicherheitsempfehlungen noch effizienter und präziser zu formulieren, um eine möglichst hohe Wirkungsorientierung zu erreichen. Gleichzeitig geht damit die Anzahl der ausgesprochenen Sicherheitsempfehlungen in den letzten Jahren zurück und der Anteil der bewusstseinsbildenden Sicherheitsempfehlungen, die durch Maßnahmen umgesetzt werden, steigt. Im Berichtsjahr 2020 wurden von der Sicherheitsuntersuchungsstelle des Bundes (Fachbereiche Schiene & Zivilluftfahrt) 13 Sicherheitsempfehlungen ausgesprochen, von denen 4 gänzlich umgesetzt wurden und 1 teilweise umgesetzt worden ist. Dies ergibt einen prozentuellen Wert von 34,615 %.

Grafischer Maximalwert: 28


Quelle

Sicherheitsuntersuchungsstelle des Bundes (SUB), Sicherheitsbericht gemäß § 19 UUG 2005

Berechnungsmethode

100 / Anzahl der früheren (Zeitraum: 5 Jahre) im Rahmen von unabhängigen Sicherheitsuntersuchungen von Unfällen und Störungen ausgesprochenen Sicherheitsempfehlungen * Anzahl der im Anschluss an früher ausgesprochene Sicherheitsempfehlungen getroffenen Maßnahmen

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 2

Wirkungszielkennzahl 2: überplanmäßig erreicht: Anteil der Lastkraftwagen (LKW) bei denen Mängel mit Gefahr in Verzug bei technischen Unterwegskontrollen festgestellt werden [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2020
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 21,86 [%]
    • Zielzustand: 24
    • Oberer Schwellenwert: 21
    • Unterer Schwellenwert: 27
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Auf Grund des durch die COVID-19-Pandemie gesunkenen Transportaufkommens kann angenommen werden, dass tendenziell der ältere Teil der Fahrzeugflotte stillgelegt wurde. Das damit einhergehende durchschnittlich niedrigere Fahrzeugalter bzw. der bessere Zustand der Fahrzeuge könnte damit zu einem Rückgang des Anteils der Fahrzeuge mit Mängeln mit Gefahr im Verzug beigetragen haben.

Grafischer Maximalwert: nicht vorhanden


Quelle

Gemäß § 58a Abs. 7 KFG 1967 gespeicherte Gutachtendaten in der Begutachtungsplakettendatenbank

Berechnungsmethode

Anzahl der Fahrzeuge mit Mängeln mit Gefahr im Verzug wird bezogen auf die Gesamtanzahl der bei technischen Unterwegskontrollen geprüften Fahrzeuge

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 3

Wirkungszielkennzahl 3: Istzustand nicht vorhanden: Gewichtete Personenschäden pro Zugkilometer [Nationaler Referenzwert]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2020
    • Zielerreichungsgrad: kein Zielerreichungsgrad vorhanden
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [Nationaler Referenzwert]
    • Zielzustand: 329
    • Oberer Schwellenwert: 0
    • Unterer Schwellenwert: 394,8
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Nach einem Wert von 140,01 im Jahr 2017, sowie einem Wert von 124,47 im Jahr 2018 ist die Kennzahl auch im Berichtszeitraum 2019 mit 110,46 weiterhin im Sinne einer positiven Entwicklung gesunken. Die Daten für das Kalenderjahr 2020 sind aktuell noch nicht verfügbar. Sie stehen bis spätestens 31.03.2022 zur Verfügung. Die mit der Entwicklung dieser Kennzahl in Verbindung stehenden Tätigkeiten, Entwicklungen und Erfahrungen können dem Jahresbericht gemäß § 13a des Eisenbahngesetz 1957 – EisbG entnommen werden. Dieser ist unter www.bmk.gv.at abrufbar.

Grafischer Maximalwert: nicht vorhanden


Quelle

Bewertungsbericht der Europäischen Eisenbahnagentur über die Erreichung der gemeinsamen Sicherheitsziele. Gemäß Punkt 3.1.3 des Anhangs der Entscheidung 2009/460/EG teilt die Agentur der Kommission bis zum 31. März jedes Jahres das Ergebnis der Bewertung mit. Diese werden auf der Website der Agentur (www.era.europa.eu) veröffentlicht (z. B. Report 2018 assessment of achievement of safety targets).

Berechnungsmethode

Gewichtete Gesamtzahl der Personenschäden im Berichtsjahr bezogen auf die Gesamtzahl der Zugkilometer pro Jahr

Kennzahlen des Wirkungsziels zugeordnete Vorhaben