Wirkungsziel 43.2 Weniger Treibhausgase, mehr erneuerbare Energie, Stärkung der Rolle der Frau im Umwelt- und Klimaschutz sowie im Bereich Energie

zugeordnete Maßnahmen zugeordnete Vorhaben

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 1

Wirkungszielkennzahl 1: Istzustand nicht vorhanden: Treibhausgase (THG) gemäß THG-Emissionsinventur für den Nicht-Emissionshandelsbereich [Mio. t CO2-Äquivalente]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2013
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 50,10 [Mio. t CO2-Äquivalente]
    • Zielzustand: 51,55
    • Oberer Schwellenwert: 50
    • Unterer Schwellenwert: 52
  • Jahr: 2014
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 48,20 [Mio. t CO2-Äquivalente]
    • Zielzustand: 51
    • Oberer Schwellenwert: 48,8
    • Unterer Schwellenwert: 60
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 49,3 [Mio. t CO2-Äquivalente]
    • Zielzustand: 51,5
    • Oberer Schwellenwert: 47
    • Unterer Schwellenwert: 52
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 50,6 [Mio. t CO2-Äquivalente]
    • Zielzustand: 51
    • Oberer Schwellenwert: 47
    • Unterer Schwellenwert: 61
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 51,7 [Mio. t CO2-Äquivalente]
    • Zielzustand: 49,5
    • Oberer Schwellenwert: 47
    • Unterer Schwellenwert: 52
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft" zu "Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus"
    • Zielerreichungsgrad: kein Zielerreichungsgrad vorhanden
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [Mio. t CO2-Äquivalente]
    • Zielzustand: 48,9
    • Oberer Schwellenwert: 47
    • Unterer Schwellenwert: 52
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 50,2 [Mio. t CO2-Äquivalente]
    • Zielzustand: 48,3
    • Oberer Schwellenwert: 47
    • Unterer Schwellenwert: 52
  • Jahr: 2020
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus" zu "Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie"
    • Zielerreichungsgrad: kein Zielerreichungsgrad vorhanden
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [Mio. t CO2-Äquivalente]
    • Zielzustand: 47,8
    • Oberer Schwellenwert: 47
    • Unterer Schwellenwert: 52
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Insgesamt geringfügiger Rückgang der THG-Emissionen in den Sektoren außerhalb des Emissionshandels von 2018 auf 2019. Einem leichten Anstieg im Verkehrs- und Gebäudebereich stand eine gewisse Verringerung beim Gewerbe, in der Landwirtschaft, der Abfallwirtschaft und bei den F-Gasen gegenüber. Eine sehr vorläufige Abschätzung der UBA GmbH für 2020 lasst einen deutlicheren Rückgang der THG-Emissionen im Jahr 2020 auf ca. 47,7 Mio t CO2ä erwarten, was auf beschleunigte Maßnahmenumsetzung sowie Effekte der COVID 19-Pandemie zurückzuführen ist. Damit wäre die Einhaltung des Ziels 2020 sichergestellt.

Grafischer Maximalwert: nicht vorhanden


Quelle

THG-Emissionsinventur der Umweltbundesamt-GmbH, jährlicher Klimaschutzbericht

Berechnungsmethode

THG-Emissionen ohne LULUCF (Land Use, Land Use Change and Forestry – Landnutzung, Landnutzungsänderung und Waldwirtschaft) abzüglich Emissionen der Emissionshandels-Sektoren (die ab 2013 geltende Aufteilung EH / Nicht-EH) wird auch für die Auswertung der Jahre vor 2013 herangezogen)

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 2

Wirkungszielkennzahl 2: überplanmäßig erreicht: Kraftfahrzeuge mit alternativen Antrieben [Anzahl]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2013
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 22944 [Anzahl]
    • Zielzustand: 18000
    • Oberer Schwellenwert: 25000
    • Unterer Schwellenwert: 17500
  • Jahr: 2014
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 27455 [Anzahl]
    • Zielzustand: 22000
    • Oberer Schwellenwert: 28000
    • Unterer Schwellenwert: 22000
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 32241 [Anzahl]
    • Zielzustand: 25000
    • Oberer Schwellenwert: 34000
    • Unterer Schwellenwert: 24000
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 40657 [Anzahl]
    • Zielzustand: 28000
    • Oberer Schwellenwert: 29000
    • Unterer Schwellenwert: 26500
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 53666 [Anzahl]
    • Zielzustand: 37000
    • Oberer Schwellenwert: 55000
    • Unterer Schwellenwert: 40000
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft" zu "Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus"
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 69048 [Anzahl]
    • Zielzustand: 48000
    • Oberer Schwellenwert: 70000
    • Unterer Schwellenwert: 45000
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 92923 [Anzahl]
    • Zielzustand: 55000
    • Oberer Schwellenwert: 95000
    • Unterer Schwellenwert: 70000
  • Jahr: 2020
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus" zu "Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie"
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 139166 [Anzahl]
    • Zielzustand: 90000
    • Oberer Schwellenwert: 140000
    • Unterer Schwellenwert: 110000
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Die überplanmäßige Erfüllung des Zielzustands 2020 ist auf die positive Entwicklung bei den reinen E-Fahrzeugen zurück zu führen. Während im Pkw-Segment insgesamt die Zahl der Neuzulassungen 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 24,5 % zurückging, nahmen die Neuzulassungen von E-Pkw um 73 % zu. Außerdem setzen die Hersteller als Beitrag zu den mit 2020 verschärften EU-Flottenzielen Hybridisierungstechnologien im breiten Maßstab ein.

Grafischer Maximalwert: 100000


Quelle

Kfz-Statistik, Statistik Austria

Berechnungsmethode

Kfz-Statistik-Erhebungen der Statistik Austria; Definition alternative Antriebe: nicht konventionelle mit fossilem Diesel und Benzin betriebene Kraftfahrzeuge

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 3

Wirkungszielkennzahl 3: überplanmäßig erreicht: Projekte zur Stärkung der Rolle der Frau im Umwelt- und Klimaschutz sowie im Bereich Energie [Anzahl]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 3 [Anzahl]
    • Zielzustand: 2
    • Oberer Schwellenwert: 3
    • Unterer Schwellenwert: 0
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft" zu "Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus"
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 6 [Anzahl]
    • Zielzustand: 7
    • Oberer Schwellenwert: 8
    • Unterer Schwellenwert: 4
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 7 [Anzahl]
    • Zielzustand: 6
    • Oberer Schwellenwert: 9
    • Unterer Schwellenwert: 5
  • Jahr: 2020
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus" zu "Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie"
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 9 [Anzahl]
    • Zielzustand: 7
    • Oberer Schwellenwert: 9
    • Unterer Schwellenwert: 5
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Im Bereich Energie wurde ein nationales Projekt durchgeführt, im Bereich Klima zwei Projekte, darunter ein Projekt zur Bewusstseinsbildung über Klimaschutz für Migrantinnen. Im Rahmen der internationalen Klimafinanzierung wurde ein genderrelevantes Programm des Klimasekretariats unterstützt und 5 Projekte mit Gender-Schwerpunkt weitergeführt bzw. gestartet, darunter Projekte in Paraguay und Ghana, die lokale Gemeinden bei der Anpassung an die Folgen des Klimawandels unterstützen und besonders die Rolle der Frauen in den Gemeinschaften stärken.

Grafischer Maximalwert: 8


Quelle

BMK

Berechnungsmethode

Erhebung im BMK

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 4

Wirkungszielkennzahl 4: zur Gänze erreicht: Erhöhung des Anteiles erneuerbarer Energieträger am Bruttoendenergieverbrauch [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2014
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 33,55 [%]
    • Zielzustand: 32,65
    • Oberer Schwellenwert: 34
    • Unterer Schwellenwert: 29
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 33,50 [%]
    • Zielzustand: 32,87
    • Oberer Schwellenwert: 34
    • Unterer Schwellenwert: 32,65
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 33,4 [%]
    • Zielzustand: 33,1
    • Oberer Schwellenwert: 34
    • Unterer Schwellenwert: 32,1
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: überwiegend erreicht
    • Istzustand: 33,1 [%]
    • Zielzustand: 33,4
    • Oberer Schwellenwert: 34
    • Unterer Schwellenwert: 32,2
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft" zu "Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus"
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [%]
    • Zielzustand: 33,6
    • Oberer Schwellenwert: 33,8
    • Unterer Schwellenwert: 31,96
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: überwiegend erreicht
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [%]
    • Zielzustand: 33,8
    • Oberer Schwellenwert: 34
    • Unterer Schwellenwert: 32
  • Jahr: 2020
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus" zu "Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie"
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 34,00 [%]
    • Zielzustand: 34
    • Oberer Schwellenwert: 34
    • Unterer Schwellenwert: 32
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Der höchste Anteil der erneuerbaren Energien wurde bis dato im Jahr 2018 mit 33,8 % erzielt, im Jahr 2019 ging dieser Anteil leicht zurück auf 33,6 %. Der leichte Anteilsrückgang auf nunmehr 33,6 % im Jahr 2019 erklärt sich mit dem aufgrund der etwas schlechteren Witterungsverhältnisse und des guten Wirtschaftswachstums um 1,5 % gestiegenen Bruttoendenergieverbrauches, wogegen die anrechenbaren erneuerbaren Energien nur um knapp 1 % gestiegen sind. Die vorläufigen Bilanzdaten 2020 lassen jedoch erwarten, dass das vorgegebene EU-Ziel von 34,0 % erreicht bzw. sogar übertroffen werden könnte. Beim in der Tabelle eingetragenen Istzustand von 34,00 für das Jahr 2020 handelt es sich um einen Prognosewert, da dieser Wert erst Ende des Jahres mit der endgültigen Energiebilanz der Statistik Austria veröffentlicht wird.

Grafischer Maximalwert: 35


Quelle

Energiebilanzen der Statistik Austria

Berechnungsmethode

Bruttoendenergieverbrauch errechnet sich aus dem energetischen Endverbrauch, dem Verbrauch von Strom und Fernwärme des Sektors Energie und den Transportverlusten von Strom und Fernwärme

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 5

Wirkungszielkennzahl 5: Istzustand nicht vorhanden: Erreichung des kumulativen Endenergieeffizienzzieles gem. Bundes-EnergieeffizienzG (EEffG) [PJ]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2018
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [PJ]
    • Zielzustand: 204
    • Oberer Schwellenwert: 310
    • Unterer Schwellenwert: 48,6
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [PJ]
    • Zielzustand: 257
    • Oberer Schwellenwert: 310
    • Unterer Schwellenwert: 49
  • Jahr: 2020
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus" zu "Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie"
    • Zielerreichungsgrad: kein Zielerreichungsgrad vorhanden
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [PJ]
    • Zielzustand: 310
    • Oberer Schwellenwert: 310
    • Unterer Schwellenwert: 78
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Artikel 7 der europäischen Richtlinie zur Energieeffizienz (EED; 2012/27/EU) sieht die Einrichtung eines Energieeffizienzsystems vor, im Rahmen dessen Energieeffizienzmaßnahmen im Ausmaß von neuen jährlichen Energieeinsparungen in Höhe von 1,5 % des Energieabsatzes aller Energieverteiler oder Energieeinzelhandelsunternehmen an Endverbraucher gesetzt werden müssen. In Österreich wird Artikel 7 der EED im EEffG als Kombination aus einem Verpflichtungssystem für Energielieferanten und den strategischen Maßnahmen, die von der öffentlichen Hand gesetzt werden, umgesetzt. Durch das im Jahr 2014 in Kraft getretene Bundes-Energieeffizienzgesetz wurde ab dem 1.1.2015 ein Verpflichtungssystem für Energielieferanten eingeführt. In § 4 Abs. 1 Z 3 EEffG legt die Republik Österreich fest, dass beginnend mit dem Jahr 2014 bis 2020 Endenergie in Höhe von kumuliert 310 PJ eingespart werden soll. Dieses Ziel soll durch Energieeffizienzmaßnahmen von Energielieferanten im Ausmaß von 159 PJ und durch strategische Maßnahmen der öffentlichen Stellen im Ausmaß von 151 PJ erreicht werden. Durch konsequente Umsetzung der Maßnahmen wurde 2019 das kumulierte Einsparziel in Höhe von 310 PJ nicht nur erreicht, sondern übererfüllt. Die Entwicklung über die Jahre 2014 bis 2019 zeigt einen stetigen Anstieg.

Grafischer Maximalwert: 350


Quelle

Auswertungen der Nationalen Monitoringstelle Energieeffizienz (NEEM) in Umsetzung des EEffG

Berechnungsmethode

Die Nationale Monitoringstelle Energieeffizienz (NEEM) ist gem. EEffG verpflichtet, die Erfüllung des kumulativen Energieeffizienzzieles zu evaluieren. Dazu werden der NEEM von den Maßnahmensetzern umgesetzte Energieeffizienzmaßnahmen sowie die korrespondierenden und auf Basis des EEffG und der Energieeffizienz-Richtlinienverordnung berechneten Endenergieeinsparungen gemeldet. Die NEEM evaluiert und fasst diese Meldungen zusammen. Für die Berechnung der Kennzahl werden die jährlichen Energieeinsparungen in PJ auf Basis der Maßnahmenmeldungen seit 2014 addiert.