teilweise erreicht: Maßnahme 4: Ergänzende Maßnahmen zur Unterstützung der Integration in die Lehrlingsausbildung und in den Arbeitsmarkt (RL gem. § 19c Abs. 1 Z 8 BAG, Punkt 10) (Unterstützende Integrationsmaßnahmen)

Beschreibung der Maßnahme

Für Personen mit besonderen Herausforderungen bei der Integration in die Berufsausbildung oder in den Arbeitsmarkt, wie zB Personen mit Migrationshintergrund, Asyl- bzw. Subsidiär Schutzberechtigte oder Personen mit Lernschwierigkeiten, werden ergänzende Unterstützungsmöglichkeiten benötigt. Diese Maßnahmen und Angebote, die gezielt auf die individuellen Bedürfnisse fokussieren, sollen bei der Lösung der differenzierten Problemlagen unterstützen und durch längerfristige Begleitmaßnahmen den Verbleib – auch bei einer überregionalen Vermittlung in Lehrstellen – in der dualen Ausbildung sicherstellen. Diese Unterstützungsleistungen können in folgende thematische Unterbereiche untergliedert werden: - 50% der für die Maßnahmen reservierten finanziellen Ressourcen sollen für zielgruppenspezifische Unterstützungsleistungen im Rahmen des Programms "Coaching und Beratung für Lehrlinge und Lehrbetriebe", für die Organisation und Bereitstellung von begleitendenden Unterstützungsmaßnahmen sowie, bei Bedarf, psychosozialer Betreuung und unterstützende Projekte, die der betrieblichen Lehrlingsausbildung unmittelbar vorgelagert sind wie zB Vorbereitungskurse, verwendet werden. - 50% der reservierten Mittel sollen für Projekte zur betrieblichen Ausbildung von jungen Erwachsenen mit dem Ziel der Ablegung der Lehrabschlussprüfung verwendet werden. Ein konkreter Umsetzungsplan für einzelnen Vorhaben iR dieser Fördermöglichkeit wird derzeit ausgearbeitet. Die Festlegung der einzelnen Projekte erfolgt durch das BMWFW im Einvernehmen mit dem BMASK gem. § 19c Abs. 2 BAG. Zur Unterstützung sowie zur Herstellung von Synergien soll der Aufgabenbereich der Koordinationsstelle des Programms "Coaching und Beratung für Lehrlinge und Lehrbetriebe" erweitert werden. Zu diesem Zweck kann dazu ein/eine zusätzliche/n Mitarbeiter/in aufgenommen werden. Zur Qualitätssicherung wird ein Projektmonitoring eingeführt (s. Punkt 11 der Richtlinie). Diese Maßnahme soll insb. das beim Arbeitsmarktgipfel der Bundesregierung vom 30.10.2015 beschlossene "Lehrlingsprogramm" erfüllen (WFA 2015).


Der Maßnahme zugeordnete Ziele


Beurteilung der Umsetzung der Maßnahme: teilweise erreicht.