teilweise erreicht: Maßnahme 9: Förderung von Sprachkursen in Verbindung mit betrieblichen Auslandspraktika

Beschreibung der Maßnahme

Gefördert werden die (zusätzlichen) Aufenthaltskosten und gegebenenfalls zusätzliche Reisekosten sowie die Kosten für den Sprachkurs. Weiters erhält der Lehrbetrieb den auf den Zeitraum des Sprachkurses aliquot entfallenden Teil der Lehrlingsentschädigung ersetzt. Die Mindestdauer je Sprachkurs ist mit 20 Wochenstunden festgelegt. Die maximale Aufenthaltsdauer für einen Sprachkurs beträgt 2 Wochen. Diese Maßnahme ergänzt die bereits bestehenden Unterstützungsleistungen gem. RL § 19c Abs. 1 Z 8 Punkt 4 (WFA 2017).


Der Maßnahme zugeordnete Ziele


Beurteilung der Umsetzung der Maßnahme: teilweise erreicht.