zur Gänze erreicht: Maßnahme 1: Förderung von Projekten von innovationsaffinen KMU mit Wachstumspotential mit ausgeprägter Kooperationskomponente, die zur Entwicklung bzw. Verbesserung von Unternehmensstrategien und von betrieblichen Innovations- und Wissensmanagementsystemen zur Optimierung der Produktionssysteme und/oder des Produkt- und Dienstleistungsportfolios im Sinne der Zielsetzungen des Programms beitragen

Beschreibung der Maßnahme

Das Programm ProTrans - 4.0 fördert die Entwicklung bzw. Verbesserung von Unternehmensstrategien und von betrieblichen Innovations- und Wissensmanagementsystemen zur Optimierung der Produktionssysteme und/oder des Produkt- und Dienstleistungsportfolios von wachstumsorientierten KMU. Dazu bedient sich das Unternehmen spezialisierter externer Expertinnen und Experten. Zusätzlich können Projekte Maßnahmen beinhalten, die zur verbesserten Einbindung in Wertschöpfungsketten von Leitbetrieben (erstmalige Anbindung oder verbesserte Positionierung in der Wertschöpfungskette) beitragen (Industrie 4.0). ProTrans - 4.0-Projekte (max. 2 Jahre) bestehen aus 2 Phasen, einer Definitionsphase und einer Umsetzungsphase. Inhalt der Definitionsphase (max. 8 Monate) sind die grundsätzliche Strategieentwicklung, zugehörige Machbarkeitsprüfungen (wirtschaftlich, technisch) sowie die Planung der Maßnahmen, die für die Verbesserung der Situation des förderungswerbenden Unternehmens in Bezug auf die Zielsetzungen des Programms zur Anwendung gebracht werden sollen. Die Umsetzung der Maßnahmen erfolgt in der zweiten Projektphase (Umsetzungsphase).


Der Maßnahme zugeordnete Ziele


Beurteilung der Umsetzung der Maßnahme: zur Gänze erreicht.