zur Gänze erreicht: Ziel 1: Modernisierung bestehender Backhaul-Einrichtungen

Beschreibung des Ziels

Bis 2020 sollen nahezu flächendeckend Zugangsnetze der nächsten Generation mit deutlich höheren Up- und Download-Geschwindigkeiten zur Verfügung stehen. Ziel von BBA 2020_B, einem von vier in Zusammenhang stehenden Förderungs-instrumenten, ist eine wesentliche Verbesserung der Breitbandverfügbarkeit in jenen Gebieten, die in naher Zukunft nicht entsprechend über den Marktwettbewerb erschlossen werden. Durch die Modernisierung bestehender Backhaul-Einrichtungen sollen bestehende und künftig zu errichtende NGA-Netze mit ausreichender Kapazität versorgt werden können. Die auf Kupfer-, Koaxial-Leitungen oder Funk basierenden Anbindungen (Points of Presence – PoP) sind derart aufzurüsten, dass ultraschnelle Endkundenanschlüsse ermöglicht werden. Ziel ist die Steigerung der Hochleistungs-PoP-Anbindungen von 45 % (diese Angabe basiert auf Angaben der Festnetzbetreiber sowie des Forums Mobilkommunikation) im Jahr 2015 und 55 % im Jahr 2017 auf mehr als 70 % sowie die Errichtung von neuen PoP-Anbindungen zur Verstärkung der Netzlastfähigkeit.

Derzeit kann durch die fehlenden Anbindungen die volle Leistungsfähigkeit der vorhandenen Netze nicht ausgeschöpft werden, womit Endkundenanschlüsse mögliche Leistungsfähigkeit nicht aufweisen.


Dem Ziel zugeordnete Maßnahmen


Kennzahlen und Meilensteine des Ziels

Zielkennzahl 1: überplanmäßig erreicht Kennzahl: Anteil der mit Glasfasern angebundenen Zugangspunkte für Dritte [%]


Zielerreichungsgrad des gesamten Ziels: zur Gänze erreicht.