Wirkungsziel 25.2 Vereinbarkeit von Familie und Beruf

zugeordnete Maßnahmen

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 1

Wirkungszielkennzahl 1: überwiegend erreicht: Väterbeteiligung am Kinderbetreuungsgeldbezug (pauschales und ea KBG) [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2013
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 17,19 [%]
    • Zielzustand: 18
    • Oberer Schwellenwert: 90
    • Unterer Schwellenwert: 10
  • Jahr: 2014
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend" zu "Bundesministerium für Familien und Jugend"
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 17,03 [%]
    • Zielzustand: 18
    • Oberer Schwellenwert: 90
    • Unterer Schwellenwert: 10
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 18,12 [%]
    • Zielzustand: 18
    • Oberer Schwellenwert: 90
    • Unterer Schwellenwert: 10
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 19,01 [%]
    • Zielzustand: 19
    • Oberer Schwellenwert: 90
    • Unterer Schwellenwert: 10
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 19,40 [%]
    • Zielzustand: 19,1
    • Oberer Schwellenwert: 90
    • Unterer Schwellenwert: 10
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Familien und Jugend" zu "Bundeskanzleramt"
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 19,02 [%]
    • Zielzustand: 19,3
    • Oberer Schwellenwert: 90
    • Unterer Schwellenwert: 10
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: kein Wert vorhanden [%]
    • Zielzustand: 23
    • Oberer Schwellenwert: 90
    • Unterer Schwellenwert: 10
  • Jahr: 2020
    • Zielerreichungsgrad: überwiegend erreicht
    • Istzustand: 17,01 [%]
    • Zielzustand: 24
    • Oberer Schwellenwert: 90
    • Unterer Schwellenwert: 10
  • Jahr: 2021
    • Zielerreichungsgrad: überwiegend erreicht
    • Istzustand: 16,80 [%]
    • Zielzustand: 24
    • Oberer Schwellenwert: 90
    • Unterer Schwellenwert: 10
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Datengrundlage für den Istzustand 2021 ist die Väterbeteiligung bei Geburten ab 1.1.2018 bis 31.12.2018 (abgeschlossene Fälle, neue Rechtslage). Die Väterbeteiligung beim KBG-Konto (pauschale Variante) ist unter den Erwartungen geblieben. Ein möglicher Erklärungsansatz könnte sein, dass Väter sich eher beim einkommensabhängigen KBG beteiligen bzw. den neu geschaffenen Familienzeitbonus als attraktives Alternativangebot zum KBG-Bezug in Anspruch nehmen. Auch die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf den Arbeitsmarkt und die Arbeitsteilung in Familien sind zu berücksichtigen.

Grafischer Maximalwert: 30


Quelle

Kinderbetreuungsgeldstatistik/BKA

Berechnungsmethode

Väterbeteiligung bei abgeschlossenen Fällen – im Durchschnitt (gesamt)

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 2

Wirkungszielkennzahl 2: zur Gänze erreicht: Wiedereinstiegsrate [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2013
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 66,80 [%]
    • Zielzustand: 66,3
    • Oberer Schwellenwert: 70
    • Unterer Schwellenwert: 60
  • Jahr: 2014
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend" zu "Bundesministerium für Familien und Jugend"
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 66,5 [%]
    • Zielzustand: 67
    • Oberer Schwellenwert: 70
    • Unterer Schwellenwert: 60
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 65,0 [%]
    • Zielzustand: 67
    • Oberer Schwellenwert: 85
    • Unterer Schwellenwert: 45
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 66,1 [%]
    • Zielzustand: 67
    • Oberer Schwellenwert: 75
    • Unterer Schwellenwert: 55
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 66,3 [%]
    • Zielzustand: 67,5
    • Oberer Schwellenwert: 85
    • Unterer Schwellenwert: 45
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Familien und Jugend" zu "Bundeskanzleramt"
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 67,1 [%]
    • Zielzustand: 67,6
    • Oberer Schwellenwert: 85
    • Unterer Schwellenwert: 45
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 68,2 [%]
    • Zielzustand: 67,6
    • Oberer Schwellenwert: 85
    • Unterer Schwellenwert: 45
  • Jahr: 2020
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 67,7 [%]
    • Zielzustand: 67,6
    • Oberer Schwellenwert: 85
    • Unterer Schwellenwert: 45
  • Jahr: 2021
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 67,2 [%]
    • Zielzustand: 67,7
    • Oberer Schwellenwert: 85
    • Unterer Schwellenwert: 45
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Die Erwerbsquote der Frauen mit Kindern unter 15 Jahren liegt etwas unter dem erwarteten Wert. Zu berücksichtigen ist jedoch, dass es statistisch nicht signifikante Abweichungen innerhalb der 95%igen Normalverteilung gibt und dass die Erwerbsbeteiligung, z. B. durch die Auswirkungen der COVID-19 Krise, Einfluss auf die Erwerbstätigenquote haben kann, wobei je nach Lebenssituation sowohl ein früherer Wiedereinstieg als auch ein verzögerter Wiedereinstieg denkbar sind.

Grafischer Maximalwert: 85


Quelle

Familien und Haushaltsstatistik/Statistik Austria

Berechnungsmethode

Erwerbsquote von 15- bis 64-jährigen Frauen mit Kindern unter 15 Jahren

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 3

Wirkungszielkennzahl 3: zur Gänze erreicht: Kinderbetreuungsquoten für unter 3-jährige Kinder [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2013
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 25,1 [%]
    • Zielzustand: 25
    • Oberer Schwellenwert: 25
    • Unterer Schwellenwert: 23
  • Jahr: 2014
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend" zu "Bundesministerium für Familien und Jugend"
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 25,9 [%]
    • Zielzustand: 25
    • Oberer Schwellenwert: 26
    • Unterer Schwellenwert: 24
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 27,9 [%]
    • Zielzustand: 30
    • Oberer Schwellenwert: 33
    • Unterer Schwellenwert: 27
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 28,6 [%]
    • Zielzustand: 32
    • Oberer Schwellenwert: 33
    • Unterer Schwellenwert: 28
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Familien und Jugend" zu "Bundeskanzleramt"
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 29,0 [%]
    • Zielzustand: 32
    • Oberer Schwellenwert: 33
    • Unterer Schwellenwert: 28,6
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 30,1 [%]
    • Zielzustand: 33
    • Oberer Schwellenwert: 34
    • Unterer Schwellenwert: 29
  • Jahr: 2020
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 29,9 [%]
    • Zielzustand: 34
    • Oberer Schwellenwert: 34
    • Unterer Schwellenwert: 29
  • Jahr: 2021
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 31,2 [%]
    • Zielzustand: 31
    • Oberer Schwellenwert: 34
    • Unterer Schwellenwert: 29
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Nach einem vermutlich aufgrund der Anfangsphase der COVID-19 Pandemie eingetretenen Rückgang der Kleinkinder in elementaren Bildungseinrichtungen im Jahr 2020 wurde im Jahr 2021 ein deutlicher Zuwachs verzeichnet, wodurch die Kennzahl um 1,3 Prozentpunkte angestiegen ist und auch klar über dem Wert vor der Pandemie liegt. Der Zielwert für 2021 konnte damit erreicht werden.

Grafischer Maximalwert: 34


Quelle

Kindertagesheimstatistik, Statistik Austria

Berechnungsmethode

Anteil der unter 3-jährigen Kinder in Kinderbildungs- und -betreuungsangeboten im Vergleich zur gleichaltrigen Wohnbevölkerung

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 4

Wirkungszielkennzahl 4: zur Gänze erreicht: Anteil der unter 3-jährigen Kinder in VIF-konformen Einrichtungen (VIF=Vereinbarkeitsindikator Familie & Beruf) [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 60,1 [%]
    • Zielzustand: 63
    • Oberer Schwellenwert: 63,5
    • Unterer Schwellenwert: 61,5
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Familien und Jugend" zu "Bundeskanzleramt"
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 60,6 [%]
    • Zielzustand: 62
    • Oberer Schwellenwert: 63
    • Unterer Schwellenwert: 60,1
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 60,3 [%]
    • Zielzustand: 63
    • Oberer Schwellenwert: 64
    • Unterer Schwellenwert: 55
  • Jahr: 2020
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 64,0 [%]
    • Zielzustand: 64
    • Oberer Schwellenwert: 64
    • Unterer Schwellenwert: 61
  • Jahr: 2021
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 59,8 [%]
    • Zielzustand: 60
    • Oberer Schwellenwert: 64
    • Unterer Schwellenwert: 55
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Nach einem deutlichen Anstieg des Anteils von Kleinkindern in elementaren Bildungseinrichtungen, deren Öffnungszeiten mit einer Vollzeitbeschäftigung ihrer Eltern vereinbar ist, im Jahr 2020 durch eine deutliche Verlagerung von ganztägigen zu VIF-konformen Öffnungszeiten, ist die Kennzahl 2021 wieder auf den Wert vor der Pandemie gesunken. Vor der Pandemie pendelte der Anteil ohne erkennbaren Trend zwischen 60 % und 61 %.

Grafischer Maximalwert: 64


Quelle

Kindertagesheimstatistik, Statistik Austria

Berechnungsmethode

Anteil der unter 3-jährigen Kinder in Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen, die mehr als 45 Stunden pro Woche und mindestens 47 Wochen pro Jahr geöffnet sind (VIF-konforme Einrichtungen), im Vergleich zur Gesamtzahl gleichaltriger Kinder, die elementarpädagogische Einrichtungen besuchen.

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 5

Wirkungszielkennzahl 5: überplanmäßig erreicht: Anteil der 3-6-jährigen Kinder in VIF-konformen Einrichtungen (VIF=Vereinbarkeitsindikator Familie & Beruf) [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 43,6 [%]
    • Zielzustand: 45
    • Oberer Schwellenwert: 46
    • Unterer Schwellenwert: 43
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Familien und Jugend" zu "Bundeskanzleramt"
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 44,3 [%]
    • Zielzustand: 47
    • Oberer Schwellenwert: 49
    • Unterer Schwellenwert: 43,6
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 46,8 [%]
    • Zielzustand: 49
    • Oberer Schwellenwert: 50
    • Unterer Schwellenwert: 42
  • Jahr: 2020
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 51,8 [%]
    • Zielzustand: 51
    • Oberer Schwellenwert: 52
    • Unterer Schwellenwert: 47
  • Jahr: 2021
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 49,3 [%]
    • Zielzustand: 47
    • Oberer Schwellenwert: 50
    • Unterer Schwellenwert: 47
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Nach einem deutlichen Anstieg des Anteils von Kindergartenkindern in elementaren Bildungseinrichtungen, deren Öffnungszeiten mit einer Vollzeitbeschäftigung ihrer Eltern vereinbar ist, im Jahr 2020 durch eine deutliche Verlagerung von ganztägigen zu VIF-konformen Öffnungszeiten, ist die Kennzahl 2021 wieder gesunken, wobei im Vergleich zu 2019 ein Aufwärtstrend zu beobachten ist.

Grafischer Maximalwert: 50


Quelle

Kindertagesheimstatistik, Statistik Austria

Berechnungsmethode

Anteil der 3-6-jährigen Kinder in Kinderbetreuungseinrichtungen, die mehr als 45 Stunden pro Woche und mindestens 47 Wochen pro Jahr geöffnet sind (VIF-konforme Einrichtungen), im Vergleich zur Gesamtzahl gleichaltriger Kinder, die elementarpädagogische Einrichtungen besuchen.

Kennzahlen des Wirkungsziels zugeordnete Vorhaben