Wirkungsziel 18.2 Sicherstellung von Bedarfs- und Qualitätsorientierung im Bereich der legalen Migration, Reduktion von irregulärer Migration

zugeordnete Maßnahmen

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 1

Wirkungszielkennzahl 1: überplanmäßig erreicht: Anteil legale Migration aus Drittstaaten [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2020
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 85,5 [%]
    • Zielzustand: 70
    • Oberer Schwellenwert: 95
    • Unterer Schwellenwert: 60
  • Jahr: 2021
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 85,0 [%]
    • Zielzustand: 70
    • Oberer Schwellenwert: 95
    • Unterer Schwellenwert: 60
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Der Anteil der legalen Zuwanderung an der gesamten Zuwanderung aus Drittstaaten betrug 2021 85 %, das sind in absoluten Zahlen rund 106.000 Personen. 2020 waren es 85,5 %. Das Ziel von 70 % wurde im Jahr 2021 somit überplanmäßig erreicht und bedeutet, dass die Zuwanderung nach Österreich überwiegend auf legalem Weg erfolgt. Die Istzustände im Zeitraum der Jahre 2013 bis 2017 liegen nicht auf.

Grafischer Maximalwert: 95


Quelle

Statistik Austria, migration & integration zahlen.daten.fakten

Berechnungsmethode

Anteil der Zuzüge nach dem Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz von Fremden an Summe aller Zuzüge von Fremden

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 2

Wirkungszielkennzahl 2: überplanmäßig erreicht: Anteil der kriteriengesteuerten Zuwanderung an der Gesamtzuwanderung nach Österreich [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2013
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 4,80 [%]
    • Zielzustand: 2,9
    • Oberer Schwellenwert: 50
    • Unterer Schwellenwert: 2
  • Jahr: 2014
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 4,5 [%]
    • Zielzustand: 4
    • Oberer Schwellenwert: 6
    • Unterer Schwellenwert: 2
  • Jahr: 2015
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 4,6 [%]
    • Zielzustand: 4
    • Oberer Schwellenwert: 6
    • Unterer Schwellenwert: 2
  • Jahr: 2016
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 4,8 [%]
    • Zielzustand: 4
    • Oberer Schwellenwert: 6
    • Unterer Schwellenwert: 2
  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 5,7 [%]
    • Zielzustand: 4
    • Oberer Schwellenwert: 6
    • Unterer Schwellenwert: 2
  • Jahr: 2018
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 8,1 [%]
    • Zielzustand: 4
    • Oberer Schwellenwert: 15
    • Unterer Schwellenwert: 3
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 8,4 [%]
    • Zielzustand: 4
    • Oberer Schwellenwert: 15
    • Unterer Schwellenwert: 2
  • Jahr: 2020
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 7,9 [%]
    • Zielzustand: 5
    • Oberer Schwellenwert: 15
    • Unterer Schwellenwert: 2
  • Jahr: 2021
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 6,0 [%]
    • Zielzustand: 5
    • Oberer Schwellenwert: 6
    • Unterer Schwellenwert: 2
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Die gesetzlichen Grundlagen für die Zuwanderung von qualifizierten Drittstaatsangehörigen wurden im Juli 2011 durch Schaffung der Rot-Weiß-Rot-Karte neu geregelt. Der Zielwert 2021 konnte mit 6 % überplanmäßig erreicht werden.

Grafischer Maximalwert: 6


Quelle

Integriertes Zentralregister (IZR: Register mit aufrechten Aufenthaltstiteln zum jeweiligen Stichtag)

Berechnungsmethode

Anteil der vergebenen „Rot-Weiß-Rot-Karten“ gemäß § 41 Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz und „Blauen Karten EU“ gemäß § 42 NAG an allen erteilten Erstaufenthaltstiteln für Drittstaatszugehörige

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 3

Wirkungszielkennzahl 3: überplanmäßig erreicht: Anteil EU-Binnenmigration an gesamter legaler Migration [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2020
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 77,4 [%]
    • Zielzustand: 70
    • Oberer Schwellenwert: 90
    • Unterer Schwellenwert: 60
  • Jahr: 2021
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 77,0 [%]
    • Zielzustand: 70
    • Oberer Schwellenwert: 85
    • Unterer Schwellenwert: 60
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Der Anteil der Zuzüge von Staatsangehörigen der EU/EFTA - Staaten an der Summe aller legalen Zuzüge von Fremden beträgt 2021 77 %. Das sind in absoluten Zahlen rund 84.500 Staatsangehörigen aus EU/EFTA – Staaten. Im Jahr 2019 betrug der Anteil von Staatsangehörigen der EU/EFTA-Staaten 73,3 % oder rund 91.000 Personen, der Jahreswert 2020 gleicht dem des Jahres 2021. Der überwiegende Teil der legalen Migration nach Österreich kommt somit aus EU/EFTA-Staaten und nicht aus Drittstaaten. Das Ziel für das Jahr 2021 wurde daher überplanmäßig erreicht. Die Istzustände im Zeitraum der Jahre 2013 bis 2017 liegen nicht auf.

Grafischer Maximalwert: 85


Quelle

Statistik Austria, migration & integration zahlen.daten.fakten

Berechnungsmethode

Anteil der Zuzüge von Staatsangehörigen EU/EFTA an Summe aller Zuzüge von legal zugezogenen Fremden

Kennzahlen des Wirkungsziels zugeordnete Vorhaben