Wirkungsziel 42.5 Ausgeglichenes Geschlechterverhältnis bei den Schülerinnen und Schülern in den höheren land- und forstwirtschaftlichen Schulen

zugeordnete Maßnahmen

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 1

Wirkungszielkennzahl 1: überplanmäßig erreicht: Anteil der Schülerinnen an den höheren land- und forstwirtschaftlichen Schulen [% Anteil]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 48,0 [%]
    • Zielzustand: 46,5
    • Oberer Schwellenwert: 50
    • Unterer Schwellenwert: 45
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft" zu "Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus"
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 47,8 [%]
    • Zielzustand: 47
    • Oberer Schwellenwert: 48
    • Unterer Schwellenwert: 46
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 48,0 [% Anteil]
    • Zielzustand: 47
    • Oberer Schwellenwert: 49
    • Unterer Schwellenwert: 47
  • Jahr: 2020
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus" zu "Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus"
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 48,6 [% Anteil]
    • Zielzustand: 47,5
    • Oberer Schwellenwert: 49
    • Unterer Schwellenwert: 47
  • Jahr: 2021
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 50,4 [% Anteil]
    • Zielzustand: 48,2
    • Oberer Schwellenwert: 51
    • Unterer Schwellenwert: 47
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2026, Zielzustand: 50

Erläuterung der Entwicklung

Eine Vielzahl an externen Einflussfaktoren bestimmt die Entscheidung für einen Schulbesuch; so sind etwa die demografischen Entwicklungen in den Regionen wesentlich: Zuwanderung, Abwanderung und die Geburtenrate. All das hat Auswirkungen auf den Schulbesuch von Jugendlichen, weshalb die Schülerinnen- und Schülerquote jährlichen Schwankungen unterliegt. Der Anteil der Schülerinnen im Jahr 2021 wird mit einem Wert von 50,4 % überplanmäßig erfüllt. Gegenüber dem Ausgangspunkt von 46 % Schülerinnen im Jahr 2015 ist das eine positive Entwicklung in Richtung eines ausgeglichenen Geschlechterverhältnisses an den höheren land- und forstwirtschaftlichen Schulen des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft.

Grafischer Maximalwert: 51


Quelle

Erhebung des BMBWF

Berechnungsmethode

Anteil der weiblichen Schülerinnen an den 11 höheren land- und forstwirtschaftlichen Schulen des BML zum Stichtag 1.10. des jeweiligen Jahres (Beginn des Schuljahres)

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 2

Wirkungszielkennzahl 2: überplanmäßig erreicht: Anteil der Schüler an den höheren land- und forstwirtschaftlichen Schulen [% Anteil]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 52,0 [%]
    • Zielzustand: 53,5
    • Oberer Schwellenwert: 50
    • Unterer Schwellenwert: 54
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft" zu "Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus"
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 52,2 [%]
    • Zielzustand: 53
    • Oberer Schwellenwert: 52
    • Unterer Schwellenwert: 54
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 52,0 [% Anteil]
    • Zielzustand: 53
    • Oberer Schwellenwert: 51
    • Unterer Schwellenwert: 54
  • Jahr: 2020
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus" zu "Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus"
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 51,4 [% Anteil]
    • Zielzustand: 52,5
    • Oberer Schwellenwert: 51
    • Unterer Schwellenwert: 54
  • Jahr: 2021
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 49,6 [% Anteil]
    • Zielzustand: 51,8
    • Oberer Schwellenwert: 49
    • Unterer Schwellenwert: 51
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2026, Zielzustand: 50

Erläuterung der Entwicklung

Eine Vielzahl an externen Einflussfaktoren bestimmt die Entscheidung für einen Schulbesuch; so sind etwa die demografischen Entwicklungen in den Regionen wesentlich: Zuwanderung, Abwanderung und die Geburtenrate. All das hat Auswirkungen auf den Schulbesuch von Jugendlichen, weshalb die Schülerinnen- und Schülerquote jährlichen Schwankungen unterliegt. Der Anteil der Schüler im Jahr 2021 hat sich entsprechend zur Steigerung des Anteils der Schülerinnen verringert und wird mit 49,6 % überplanmäßig erfüllt. Gegenüber dem Ausgangspunkt von 54 % Schülern im Jahr 2015 ist das eine positive Entwicklung in Richtung eines ausgeglichenen Geschlechterverhältnisses an den höheren land- und forstwirtschaftlichen Schulen des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft.

Grafischer Maximalwert: 49


Quelle

Erhebung des BMBWF

Berechnungsmethode

Anteil der männlichen Schüler an den 11 höheren land- und forstwirtschaftlichen Schulen des BML zum Stichtag 1.10. des jeweiligen Jahres (Beginn des Schuljahres)

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 3

Wirkungszielkennzahl 3: überplanmäßig erreicht: Anteil der Maturantinnen an den höheren land- und forstwirtschaftlichen Schulen [% Anteil]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 46,50 [%]
    • Zielzustand: 44
    • Oberer Schwellenwert: 50
    • Unterer Schwellenwert: 42
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft" zu "Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus"
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 51,6 [%]
    • Zielzustand: 44
    • Oberer Schwellenwert: 52
    • Unterer Schwellenwert: 47,1
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 49,3 [% Anteil]
    • Zielzustand: 44
    • Oberer Schwellenwert: 52
    • Unterer Schwellenwert: 47,1
  • Jahr: 2020
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus" zu "Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus"
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 49,2 [% Anteil]
    • Zielzustand: 44,5
    • Oberer Schwellenwert: 52
    • Unterer Schwellenwert: 47,1
  • Jahr: 2021
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 47,5 [% Anteil]
    • Zielzustand: 46,5
    • Oberer Schwellenwert: 52
    • Unterer Schwellenwert: 46
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2027, Zielzustand: 50

Erläuterung der Entwicklung

Die Statistik Austria publiziert die Daten für das Vorjahr (2021) erst im Herbst des Folgejahres (2022). Daher wurde für das Berichtsjahr 2021 auf die Rohdaten zurückgegriffen und eine Berechnung durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung durchgeführt (Quelle: „Bildungsdokumentation, Jahrgang 2021: vorläufige Zahlen“). Wie auch schon in den Vorjahren ersichtlich, ist diese Zahl volatil. Im Jahr 2013 gab es einen Anteil weiblicher Maturantinnen von 48 %, im Jahr 2016 einen Anteil von 43,6 %, in den Folgejahren stieg der Anteil wieder (im Jahr 2018 auf 51,6 %). Zwar ist seit 2019 ein leichter Rückgang bei der Anzahl der Maturantinnen erkennbar, das ist jedoch natürlichen, jährlichen Schwankungen zuzuschreiben. Im Jahr 2021 wurde der Anteil der weiblichen Maturantinnen mit einem Wert von 47,5 % überplanmäßig erreicht.

Grafischer Maximalwert: 52


Quelle

Statistik Austria, BMBWF

Berechnungsmethode

Anteil der weiblichen Maturantinnen an den höheren land- und forstwirtschaftlichen Schulen

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 4

Wirkungszielkennzahl 4: überplanmäßig erreicht: Anteil der Maturanten an den höheren land- und forstwirtschaftlichen Schulen [% Anteil]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 53,50 [%]
    • Zielzustand: 56
    • Oberer Schwellenwert: 50
    • Unterer Schwellenwert: 53
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft" zu "Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus"
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 48,4 [%]
    • Zielzustand: 56
    • Oberer Schwellenwert: 48
    • Unterer Schwellenwert: 52,9
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 50,7 [% Anteil]
    • Zielzustand: 56
    • Oberer Schwellenwert: 48
    • Unterer Schwellenwert: 53
  • Jahr: 2020
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus" zu "Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus"
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 50,8 [% Anteil]
    • Zielzustand: 55,5
    • Oberer Schwellenwert: 48
    • Unterer Schwellenwert: 53
  • Jahr: 2021
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 52,5 [% Anteil]
    • Zielzustand: 53,5
    • Oberer Schwellenwert: 48
    • Unterer Schwellenwert: 54
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2027, Zielzustand: 50

Erläuterung der Entwicklung

Die Statistik Austria publiziert die Daten für das Vorjahr (2021) erst im Herbst des Folgejahres (2022). Daher wurde für das Berichtsjahr 2021 auf die Rohdaten zurückgegriffen und eine Berechnung durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung durchgeführt (Quelle: „Bildungsdokumentation, Jahrgang 2021: vorläufige Zahlen“). Wie auch schon in den Vorjahren ersichtlich, ist diese Zahl volatil. So gab es z. B. im Jahr 2013 einen Anteil männlicher Maturanten von 52 %, im Jahr 2016 einen Anteil von 56,4 %, in den Folgejahren sank der Anteil wieder (im Jahr 2018 auf 48,4 %). Zwar ist seit 2019 ein leichter Anstieg bei der Anzahl der Maturanten erkennbar, das ist jedoch natürlichen, jährlichen Schwankungen zuzuschreiben. Im Jahr 2021 wurde der Anteil der männlichen Maturanten mit einem Wert von 52,5 % überplanmäßig erreicht.

Grafischer Maximalwert: 53


Quelle

Statistik Austria, BMBWF

Berechnungsmethode

Anteil der männlichen Maturanten an den höheren land- und forstwirtschaftlichen Schulen

Kennzahlen des Wirkungsziels zugeordnete Vorhaben