Wirkungsziel 14.1 Gewährleistung der staatlichen Souveränität

zugeordnete Maßnahmen zugeordnete Vorhaben

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 1

Wirkungszielkennzahl 1: zur Gänze erreicht: Bereitstellung Reaktionskräfte [Anzahl]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2017
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 3900 [Anzahl]
    • Zielzustand: 6000
    • Oberer Schwellenwert: 8000
    • Unterer Schwellenwert: 3500
  • Jahr: 2018
    • Ressortwechsel von "Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport" zu "Bundesministerium für Landesverteidigung"
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 6000 [Anzahl]
    • Zielzustand: 6000
    • Oberer Schwellenwert: 8000
    • Unterer Schwellenwert: 3500
  • Jahr: 2019
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 6000 [Anzahl]
    • Zielzustand: 6000
    • Oberer Schwellenwert: 8000
    • Unterer Schwellenwert: 3500
  • Jahr: 2020
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 6000 [Anzahl]
    • Zielzustand: 6000
    • Oberer Schwellenwert: 6900
    • Unterer Schwellenwert: 5500
  • Jahr: 2021
    • Zielerreichungsgrad: zur Gänze erreicht
    • Istzustand: 6000 [Anzahl]
    • Zielzustand: 6000
    • Oberer Schwellenwert: 6900
    • Unterer Schwellenwert: 5500
  • Mittelfristiger Zielzustand
    • Jahr: 2028, Zielzustand: 6000

Erläuterung der Entwicklung

Die Gesamtheit der bereitgehaltenen Reaktionskräfte setzt sich aus jeweils präsent verfügbaren und einsetzbaren Kaderrahmeneinheiten, Rahmeneinheiten, Kadereingreifkräften sowie den strukturierten Kräften für internationale Operationen/Kaderpräsenzeinheiten (KIOP/KPE) zusammen. Die Anzahl der verfügbaren KIOP/KPE betrug zum Stichtag 31.12.2021 1.974 (= rund 30 % der Gesamtheit der Reaktionskräfte). Eine Darstellung der Kennzahlenentwicklung von 2013 bis 2016 ist nicht möglich, weil die Maßnahme und Kennzahl erst mit dem BVA 2017 erstmalig in der vorliegenden Form zur Anwendung gekommen ist.

Grafischer Maximalwert: 6900


Quelle

Sektion IV/BMLV. Weisung über die Bereitstellung präsenter Kräfte

Berechnungsmethode

Summe der für eine Erstreaktion designierten Soldatinnen und Soldaten der Einsatzkräfte

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 2

Wirkungszielkennzahl 2: nicht erreicht: Evaluierte Milizverbände zum Schutz kritischer Infrastruktur [Anzahl]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2021
    • Zielerreichungsgrad: nicht erreicht
    • Istzustand: 0 [Anzahl]
    • Zielzustand: 1
    • Oberer Schwellenwert: 2
    • Unterer Schwellenwert: 0
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Die Abweichung ergab sich aus dem Umstand, dass die im Jahr 2021 vorgesehene Evaluierung der Einsatzbereitschaft des Milizverbandes COVID-19 bedingt nicht durchgeführt werden konnte. Eine Darstellung der Kennzahlenentwicklung von 2013 bis 2020 ist nicht möglich, weil die Maßnahme und Kennzahl zwar 2017 eingeführt wurde – jedoch mit einer anderen Berechnungsmethode. Es stehen weder für die damalige noch für die aktuelle Maßnahme historische Daten zur Verfügung.

Grafischer Maximalwert: 1,36


Quelle

Sektion IV/BMLV. Personalinformationssystem und Organisationspläne (Sachmittelteil Friedensgliederung)

Berechnungsmethode

Anzahl der evaluierten Milizverbände. Ein Milizverband ist einsatzbereit, wenn zu mindestens 90 % des gemäß Organisationsplan vorgesehenen Personals (einschließlich persönliche Ausrüstung) und Materials vorhanden und die Ausbildung für die vorgesehene Einsatzaufgabe abgeschlossen ist.

Kennzahlen des Wirkungsziels Details zu Kennzahl 3

Wirkungszielkennzahl 3: überplanmäßig erreicht: Verbesserung der Fähigkeiten im Cyber-Raum [%]

Entwicklung der Wirkungskennzahl

  • Jahr: 2021
    • Zielerreichungsgrad: überplanmäßig erreicht
    • Istzustand: 41 [%]
    • Zielzustand: 35
    • Oberer Schwellenwert: 100
    • Unterer Schwellenwert: 35
  • Mittelfristiger Zielzustand: nicht vorhanden

Erläuterung der Entwicklung

Die Erhöhung der geplanten Cyber-Kompetenzen wird durch den Aufwuchs des spezialisierten Cyberpersonals gemessen. 2021 war im Vergleich zu 2020 der Personalaufwuchs in wesentlich kleinerem Umfang spürbar, als eigentlich im Pfad geplant. Das lag einerseits daran, dass mit der Reorganisation der Fokus auf die Öffnung weiterer systemisierter Arbeitsplätze nicht ausgerichtet werden konnte, andererseits auch die Personalgewinnung durch den zunehmenden Engpass am Arbeitsmarkt für diese Berufsgruppe sich erschwerend auswirkte und damit indirekt ein enormer Rückstau für die Folgejahre ausgelöst wurde. Eine Steigerung des Realisierungsgrads der Cyber-Kompetenz auf 41 % konnte 2021 erreicht werden, wird aber in Zukunft deutlich schwieriger. Eine Darstellung der Kennzahlenentwicklung von 2013 bis 2020 ist nicht möglich, weil die Maßnahme und Kennzahl erst mit dem BVA 2021 erstmalig in der vorliegenden Form zur Anwendung gekommen ist.

Grafischer Maximalwert: 40


Quelle

Sektion III/BMLV. Umsetzungsbericht

Berechnungsmethode

Realisierungsgrad der geplanten Cyber-Kompetenzen