zur Gänze erreicht: Maßnahme 1: Motivation österreichischer Unternehmen zur Aufnahme von Exporttätigkeit

Beschreibung der Maßnahme

Österreichische Unternehmen werden mit geeigneten Produkten, Dienstleistungen und entsprechender Ressourcen-Ausstattung identifiziert, als First-Stop-Shop mit den Fördermaßnahmen vertraut gemacht und zur Internationalisierung motiviert. Durch gezielte Marketingmaßnahmen, Medien- und Markenarbeit wird das Feld für die österreichische Wirtschaft im Ausland aufbereitet, eine positive Wahrnehmung Österreichs als Wirtschaftspartner gesichert und ein einladendes Umfeld für österreichische Unternehmen im Ausland geschaffen. Exportseminare, -workshops und -lehrgänge unterstützen den Aufbau und die Verbesserung des Export-Know-hows von Unternehmerinnen und Unternehmern und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Erstexporteure werden an österreichische Fördereinrichtungen und -programme herangeführt. Das System der Dualen Ausbildung wird auf internationalen Märkten verankert, in Zielmärkten werden Informations- und Vernetzungsveranstaltungen im Bereich Berufsbildung organisiert. Österreichisches Bildungs-Know-How wird vermarktet.


Der Maßnahme zugeordnete Ziele


Beurteilung der Umsetzung der Maßnahme: zur Gänze erreicht.